Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.



What's new powered by crawl-it
Mai 2002


TITEL

IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN

kurznachrichten, diesmal u.a. mit alten leuten, rechten schlägern und teuren zügen

PALI-DEMO 1
auf der demo "solidarität mit palästina" kam es
(erwartungsgemäß) zu antisemitischen ausfällen

PALI-DEMO 2
krieg dem krieg. wo steht das friedensforum?

ZENSIERT
der chaos computer club machte mobil gegen
die sperrung von internetseiten durch die bezirksregierung

DROGENPOLITIK
brechmitteleinsatz - ein ordnungsdezernent auf der suche nach willigen vollstreckern

NOLYMPICS
wie die grünen mit der düsseldorfer olympia-bewerbung umgehen ...

RECHTER RAND
antifaschistische aktivitäten und neues aus der naziszene

HOTSPOTS
terz sprach mit zwei mitgliedern des "metzgerei schnitzel e.v." über ihr neues kultur-kneipen-projekt "brause"

SICHERHEITSWAHN
erneute übergriffe durch schwarze sheriffs
- in den räumlichkeiten des bundesgrenzschutzes ...

VERMISCHTES
polizist erschießt bankräuber // debatte um attac geht weiter

KRIEG IST FRIEDEN
aufruf zum international koordinierten aktionstag gegen krieg und militarisierung

UNI-SEITE
und noch zwei aufrufe des heine-astas: demo gegen ausländerzentralregister // prozess gegen tigges-täter

FH-SEITE
der asta der fachhochschule berichtet neues zu studiengebühren und die änderung des hochschulrahmengesetzes

THEATER
ein theaterstück über den stahlarbeiterkampf in rheinhausen

FEHRITALES

STORE
unsere konsumabteilung informiert:
book
comic
musiczum kaufen

 

Verschiedenes

abo
mailinglist
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002
| Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001
| Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

25.4.2002
Maiausgabe online

26.3.2002
Aprilausgabe online

aktuell - Neuerscheinung - aktuell - Neuerscheinung - aktuell - Neuerscheinung

"Antisemitismus in den islamischen Gesellschaften - Der Palästina-Konflikt und der Transfer eines Feindbildes" von Kiefer, Michael - ISBN 3-9805861-2-X; € 14,90
Inhalt, Vorwort und Einleitung

26.2.2002
Märzausgabe online

29.1.2002
Februarausgabe online

21.12.2001
Januarausgabe online

26.11.2001
Dezemberausgabe online

29.10.2001
Novemberausgabe online

27.09.2001
Oktoberausgabe online





Termine

Konzerte:

Anakoluth Ersatz
Sa., 4. Mai, 20 Uhr, Kunstraum, Himmelgeister Str. 107E
Anakoluth Ersatz treten auf im Rahmen der noch bis 19.05. laufenden Ausstellung von Heike Pallanca und Andreas Techler.
Frau Doktor / Hammerhai / The Cheeks
Sa., 4. Mai, 19 Uhr, Haus der Jugend, Lamcomblestr. 10
Wolverine-Records-Festival.
Klasse Kriminale (Italien) / Discount Youth (Krefeld)
Di., 7. Mai, 21 Uhr, Coffy, Mertensgasse 8
präsentiert von www.4P-Fanzine.de.
Church of Confidence (Berlin) / Discoinferno (Ddorf)
Fr., 1. Mai., Bügerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107, Eintriff frei
AGB-Konzerte.
Discontent (USA) / The Negatives (Schweden)
Di., 14. Mai, 21 Uhr, Coffy, Mertensgasse 8
präsentiert von www.4P-Fanzine.de.
Makiladoras
Sa., 18. Mai, Wageni e.V., Wallbaumweg 137, Bochum-Langendreer
Frauen Punk-Metal Band aus Groningen.

ROLLFELD-localtunes
Fr., 31.5.2002, zakk Club, Fichtenstr.40 , Eintritt 5 Euro
NEWMETALCROSSOVERPUNKROCK mit SUNMERGE, CHO JIN, SUB SIMPLEX, präsentiert von triggerfish.de, zakk und hochschulradio 97.1.

Demo:

"Den neonazistischen VGR-Multimedia Vertrieb stoppen!"
18. Mai, 12.00 Uhr Hilden, Treffpunkt Hilden S-Bahnhof-Mitte

Film:

"Wochen des amerikanischen Anti-Kriegs-Films"
Metropol, Brunnenstr. 20, ab 23. Mai 2002
Pünktlich zum Deutschlandbesuch von US-Präsident George W. Bush starten die "Wochen des amerikanischen Anti-Kriegs-Films". Im Vordergrund der Reihe stehen keine avantgardistischen Außenseiterfilme, sondern durchaus sehr erfolgreiche Produktionen. In einer Auswahl von elf Titeln soll gezeigt werden, wie Kulturschaffende in den USA kritisch Kriegserfahrungen ihres Landes verarbeitet haben: die Zerstörung des Individuums durch das Militär, die Kriegsverbrechen der eigenen Armee, das Durchbrechen der Ideologie von "Gut und Böse", die Entlarvung von vermeintlich sauberen Interventionsgründen, die Medienlüge als Teil der Kriegspropaganda und das Ringen um eine humane Gestalt des "Helden", ... das Programm:
DEER HUNTER: do-fr 23.-24.5. - 19.00 Uhr
PLATOON: sa-so 25.-26.5. - 21.30 Uhr
APOKALYPSE NOW REDUX: mo-mi 27.-29.5. - 19.00 Uhr
UNDER FIRE: do-fr. 30.-31.5. - 19.30 Uhr
WAG THE DOG: sa-so 1.-2.6. - 21.30 Uhr
DER SCHMALE GRAT: mo-mi 3.-5.6. - 19.00 Uhr
THE SAND PEBBLES: do 6.6. - 19.30 Uhr
TIGERLAND: frei-sa 7.-8.6. - 21.30 Uhr
GOOD MORNING VIETNAM: so.-mo. 9.-10.6. - 19.30 Uhr
M*A*S*H: di 11.6. - 19.30 Uhr
ABSCHLUSSABEND / ÜBERRASCHUNGSFILM: mi 12.6. - 19.30 Uhr
Ausführliche Infos unter: www.filmkunstkinos.de

"Tag der Arbeit"

1. Mai, DGB Veranstaltung Reiterallee, Hofgarten, ab 11h
auch die TERZ ist mit ihrem alljährlichen Stand vertreten...

"Tag der Arbeit"

20.5., 19:00 Uhr, Linkes Zentrum "Hinterhof"
Alle für Arbeit!?
Arbeit hat in unserer Gesellschaft eine bestimmte Bedeutung. Es heißt, Arbeit sei nicht nur notwendig, sondern vor allem eines: nämlich gut. Arbeit aber ist Zwang, nicht eigentliches Bedürfnis. Arbeit erscheint als gesellschaftliche Notwendigkeit und heuchelt jedem Glück, Freiheit und Wohlstand. Auftaktveranstaltung der "Feierabend!"-Reihe des AStA der HHU und des Antifa-KOK mit Einführungsreferat und satirischem Film über Arbeitssuche.

RUMHÄNGEN MIT SINN

immer DO. 02.05. 20.00 - 01.00 , "Brause", Bilker Allee 233, heute:
Ausstellung: "The Weeks Of Unknown Trash Photographers - Bilder aus dem digitalen Hut" von Fränki Disco und Ronaldo Ramone.
SPECIAL : MAXZEHN-ABEND
FR. 17.5., 20.00, Brause, Bilker Allee 233
Bitte Filmszenen, die das Thema "DAS ERSTE MAL...." (ganz allgemein) betreffen, einreichen. Wir freuen uns über Eure Beiträge! Bei Fragen, Anregungen oder Anmeldungen: meldet Euch bei Zloty 0211-727689 oder Patrick 0171-5305439.

Buchvorstellung:

Die Meister der Krise - Über den Zusammenhang von Vernichtung und Volkswohlstand
Di., 14. Mai, 19.00 Uhr, Linkes Zentrum "Hinterhof", Corneliusstr. 108
Buchvorstellung mit Gerhard Scheit.

Grossalarm Gala Shows

Mi., 8.5. & Do., 16.5., Metropol, Brunnenstr. 20, Eur 7,-/5,-
Die im Mai 1998 gegründete Literaturzeitschrift "Grossalarm" wird im Verlag XIM Virgines Editio Libri zum ersten Mal als Taschenbuch erschienen. Aus diesem Anlass finden sie beiden "Grossalarm Gala Shows statt - ein Collage aus Text, Musik und Film.

"Talk am Turm"

Mo., 6. 05., ab 20 Uhr im Forum Wasserturm in Lank-Latum , Rheinstraße 10
Profi-Plaudereien aus der Plattenküche mit Chartstürmern aus Meerbusch. Eine Mischung aus Podiumsgespräch und Diskussion mit Ramon und Ralf Zenker (Bellini, Paffendorf, Fragma, Hardfloor), Andry Nalin (Nalin & Kane, Nalin Inc.), Henry Storch und Tino Stoschek (N.O.H.A., Frank Popp Ensemble, Xaver Fischer Trio, Ben Human etc.) und Wolfgang "Wölli" Rohde (Die Toten Hosen)
Im toten Winkel - Hitlers Sekretärin
Mi., 1.5., 19.30 im BAMBI Filmstudio, Klosterstr. 78
(2002) Dokumentarfilm von André Heller, Othmar Schmiderer - Premiere. Traudl Junge war von Herbst 1942 bis zum Zusammenbruch der Nazi-Herrschaft die Privatsekretärin von Adolf Hitler. Die 81-jährige spricht erstmaIs vor einer Kamera über ihr Leben. Gemeinsam mit Othmar Schmiderer erarbeitete André Heller aus den über zehn Stunden Material einen 90-minütigen Film, der auf jedes Beiwerk verzichtet und sich ganz auf die Wirkung der Erzählerin verlässt. 56 Jahre nach Kriegsende offenbart sich eine wichtige Augen- und Ohrenzeugin. Der Film gewann den "Panorama"-Publikumspreis der Berlinale 2002. Präsentiert von Filmwerkstatt Düsseldorf.
Orchesterprobe
Do., 2.5., 19.30 im "museum kunst palast", Ehrenhof
(1978) von Federico Fellini; Filmreihe "Die Kunst oder das Leben!". Der Film ist eine witzige, vielschichtige Parabel auf die Veränderbarkeit von menschlichem Verhalten und von Machtstrukturen, eine Meditation über den komplizierten künstlerischen Schaffensprozeß im Kollektiv, angereichert mit vielfältigen satirischen Brechungen und Anspielungen. (filmdienst)
Kriegerin des Lichts
Sa., 25.5., 19.00 im BAMBI Filmstudio, Klosterstr. 78
(2002) Dokumentarfilm von Monika Treut. Premiere in Anwesenheit der Regisseurin. Porträt der Menschenrechtlerin, Bildhauerin und Schriftstellerin Yvonne Bezerra de Mello und ihrer Arbeit mit Straßenkindern in Rio de Janeiro. Der Fiom lief im "Panorama"-Programm der Berlinale 2002. Präsentiert von Filmwerkstatt Düsseldorf.

kom!ma im Mai 2002

Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de
Frauenforum
Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen der Stadt und von Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz, Mittwoch, 08.05.02, 19.00 Uhr.
kom!ma zeigt Filme:
perpetuum.tanz oder verwandelte Beziehungen - Premiere, Experimenteller TanzKurzFilm
Buch und Regie: Johanna Hanfling (Filmemacherin), zum Film anwesend. Im Anschluss daran "Tango Lesson" ein
Film von und mit Sally Potter.
Ort: Black Box, Schulstraße 4. Kosten: 5,-/ erm. 4,- EUR.
Sonntag, 12.05., 17.00 Uhr.
Qigong zum Kennenlernen
(Vortrag im Rahmen der FrauenKulturBörse)
Qigong ist der aktive Teil der Traditionell Chinesischen Medizin, die seit Jahrtausenden in der chinesischen Kultur praktiziert und weiterentwickelt wurde. Es geht um den Weg des eigenen Bemühens, um Gesunderhaltung und Heilung. Der Vortrag wird durch Qigongübungen abgerundet. Referentin: Martha Bank. Eintritt: 4,-/ erm. 2,50 EUR.
Mittwoch, 15.05., 19.00 Uhr.
"Meine Schwester Sara" (Lesung)
Die Autorin Ruth Weiss liest aus ihrem kürzlich erschienenen Roman. Irrtümlich wird das kleine jüdische Mädchen Sara von einer südafrikanischen Burenfamilie als deutsche Kriegswaise adoptiert. Die Erfahrung des Verstoßenwerdens und des Rassismus prägen Saras Kindheit und Jugend, tragisch stirbt sie beim Soweto-Aufstand. Der Roman beruht auf einer authentischen Geschichte. Kooperation: FrauenBuchLaden, Frauen- und Lesbenreferat FH, Frauenreferat HHU, kom!ma. Ort: Café Freiraum in der Fachhochschule Düsseldorf, Josef-Gockeln-Straße 9. Eintritt: 5,-/ erm.
3,- EUR. Donnerstag, 16.05., 19.30 Uhr.
Rose Ausländer (Lesung)
Die Schauspielerin Bela Winkens präsentiert Gedichte von Rose Ausländer. Die Kindheit von Rose Ausländer, Erinnerungen an Bukowina und ihr Leben im Exil sind u.a.
Themen, die an diesem Abend lebendig werden.
Musikalische Akzente setzen Christa Bötcher und Dalia Atzmon und Christine Zentek mit Liedern aus der jüdischen Kultur. Emigration, Widerstand gegen Nazi-Terror aber auch die Solidarität der Menschen untereinander und die Vision einer friedlicheren Zukunft sind weitere Facetten des internationalen Liedprogramms der Gruppe. Kooperation: Frauenreferat der HHU, Frauenreferat der FHD und kom!ma. Ort: Café Freiraum in der Fachhochschule Düsseldorf, Josef-Gockeln-Straße 9. Eintritt: 5,-/ erm. 3,- EUR.
Freitag, 24.05., 19.30 Uhr.
Frauen und Computer:
Computergrundkurs: Mi., 15.05., Frei., 17.05., Mi., 22.05., Frei., 24.05., jeweils von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr, Kosten: EUR 62/ 44.
Interneteinführung: Samstag, 25.05., 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr, Kosten: EUR 15/ 8.
PC-Nutzung: Für Frauen, die keinen eigenen PC haben: EUR 1,5 pro Stunde.
Internet: EUR 2,5 pro Stunde. Anmeldung erforderlich!