Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!



powered by crawl-it

Februar 2008


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit rachejustiz, soldatengottesdienst, heulsusen, handykarten und hildener neonazis

§§ VS. ANTIFA
wer im linken zentrum ins neue jahr feiern wollte, erlebte ein "silvester unter dem gummiknüppel"

LOKALPOLITIK
beim bürgerentscheid "rettet den golzheimer friedhof" geht es um mehr als um den friedhof ...

KAPITAL AKTUELL
ein besuch der "initiative zappenduster" bei der von e.on gesponsorten ausstellung "bonjour russland"

KOMMUNIKATION
und wieder einmal ein leserbrief zu persönlichen erfahrungen mit der düsseldorfer arge

TERZ LESEN UND MACHEN
die terz-hilfsorganisationen bitten um eure solidarität - zeigt "ein herz für terz!"

STRAFVOLLZUG
zum knast-neubau der jva düsseldorf in ratingen drucken wir original-beiträge aus dem "ulmer echo" nach

ZURICHTUNG
die msb-seite widmet sich diesmal dem thema "kopfnoten", und auch der neusser monat meldet sich zu wort

GENDER
ein prozess gegen genitale zwangsoperation schafft endlich öffentlichkeit zum thema "intersexualität"

ASYLPOLITIK
eine veranstaltungsreihe der "karawane" im zakk beschäftigt sich mit "herkunftsländern und flucht"

FH-SEITE
der fh-asta berichtet über das nrw-semesterticket, empfiehlt termine und kritisiert die "kopfnoten"

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltungs- und bildungsmedien in der kritischen rezension
books
comics
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
impressum
e-mail

Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Archiv


Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Februar-Termine als pdf-Datei


Neuer fester Termin: "Info Cafe"
Mi., 20.02., Linkes Zentrum Hinterhof, Corneliusstr. 108, ab 19.30
mit Cafe/Kneipen Betrieb und leckerer Volxküche.
Ab Februar gibt es jeden 3. Mittwoch im Monat die Möglichkeit, Infos zum aktuellen Politikgeschehen, zu Veranstaltungen, Demos und Kulturevents zu erfahren und den Raum, hier euch, eure Projekte und eure Veranstaltungen vorzustellen. Außerdem die Zeit und den Raum zum Quatschen, Vertiefen, Kennenlernen, Bierchen trinken, Kickern, Musik hören.
Kontakt und Infos an infocafe [at] linkes-zentrum.de.

Der Infoladen auf der Kiefernstraße
Jetzt jeden Montag von 16 bis 20 Uhr, im Bauwagen gegenüber dem AK47, Kiefernstr. 23
Neben der Bekanntgabe der neuen Öffnungszeit am Montag werden auch immer aktive Menschen, die Lust haben im und um den Infoladen etwas auf die Beine zustellen, gesucht!
Also vorbeigehen oder Mail an info.laden [at] gmx.de oder www.infoladen.de.tt.


Lesung, Vortrag, Diskussion:


Strippenzieher an der Macht - Wie Bertelsmann den Staat umbaut, um damit gute Geschäfte zu machen
So., 10.02., ZAKK, Fichtenstr. 40, 11 Uhr
Die Bertelsmann AG und die damit eng verbundene Bertelsmann-Stiftung nehmen gemeinsam maßgeblich Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Während die Bertelmann AG als größter Medienkonzern in Europa auf die öffentliche Meinung massiv Einfluß nimmt, schreiben die Angestellten der Bertelsmann-Stiftung die Gesetzesentwürfe für den Bundestag. Wie hängen Bertelsmann AG und Bertelsmann-Stiftung zusammen? Welche Rolle spielt die Bertelsmann AG als Global Player auf dem Medienmarkt? Wie funktioniert die "Politikberatung" der Bertelsmann-Stiftung? Weshalb gelingt es Bertelsmann, den Umbau des Bildungssektors in Deutschland maßgeblich mitzugestalten? Dies sind u.a. die Fragen, die beim politischen Frühstück von ATTAC Düsseldorf diskutiert werden sollen.

Frank Gockel: Abschiebung vom Flughafen Düsseldorf
Di., 12.02., Zakk-Studio, Fichtenstr. 40, 19.00h
Frank Gockel vom AK Asyl stellt die Situation bei uns vor Ort dar. Auftakt der Reihe "Herkunftsländer und Flucht", bei der in sechs Veranstaltungen die Situation in Ländern wie u. a. Ruanda, Philippinen und Afghanistan dargestellt wird (siehe Artikel in diesr Ausgabe).

Jörg Schröder: Schröder erzählt
Mi., 13.02., Heine Haus, Bolkerstr. 53, 19.30h, E8/E6 erm.
Lesung und Gespräch im Rahmen der Ausstellung "Der März - Raum" über den März Verlag mit Jörg "März" Schröder, Verleger und Buchgestalter. Und er kann nicht nur gute Bücher machen und schreiben, sondern ist auch ein fesselnder Erzähler.

Die Linke in den Niederlanden
Do., 21.02., Zakk-Studio, Fichtenstr. 40, 19.00h, Eintritt frei
Information und Diskussion mit dem Generalsekretär SP (Socialistische Partij) der Niederlande, Dr. Hans van Heijningen. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club Düsseldorf, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

Debatte: Bedingungsloses Grundeinkommen
Mo., 25.02., Zakk-Studio, Fichtenstr. 40, 19.30h, Eintritt frei
Ronald Blaschke (parteilos, Mitbegründer des deutschen Netzwerkes Grundeinkommen, Mitarbeit bei "Die Linke") diskutiert mit Daniel Kreutz (parteilos, ehem. MdL-NRW von Bündnis90 / Die Grünen). Dabei gehen die Auffassungen der beiden Kontrahenten weit auseinander. Veranstalter: Düsseldorfer Erwerbslosengruppe & zakk.

EU-Reformvertrag - Entfesselter Markt ohne soziale Sicherung?
Mi., 27.02., ZAKK, Fichtenstr. 40, 19.30 Uhr
Anstelle der gescheiterten EU-Verfassung soll nun der EU-"Reformvertrag" ohne Volksbefragung das Parlament passieren.Was sagt dieser Vertrag? Worin unterscheidet er sich von dem alten Verfassungsentwurf? Welchen Einfluß wird er auf unser Leben haben? Dazu die Referentin Gabi Zimmer (Abgeordnete im Europäischen Parlament). Veranstalter: ATTAC Düsseldorf.


Film, Theater, Ausstellungen:


Ausnahmsweisen - Außengänger, Einzelseiter, Überschreiter
Ausstellung 15.02. bis 29.02., damen und herren e.V., Oberbilker Allee 35
Fotoausstellung und szenische Lesung über die berühmte Ausnahme, die die scheinbare Regel bestätigt. Mit Ana Maria Gonzalez, Dennis Palmen und Fotos von David Ciernicki.

"Zug der Erinnerung"
Dortmund Hbf 10.-13.02., Bochum Hbf 14.-16.02., Duisburg Hbf 17.-19.02, Essen Hbf 20.-21.02 und Wuppertal Hbf 26.-28.02.
Zum Gedenken an die Deportation durch die Deutsche Reichsbahn von über 12.000 Kindern und Jugendlichen im 2. Weltkrieg reist im Moment die Ausstellung "Zug der Erinnerung" durch Deutschland. Erst auf öffentlichem Druck erlaubte die Bundesbahn die Ausstellung in ihren Bahnhöfen.

Ausstellung: Drei Häuser in Oberbilk
09.02. bis 29.02.
Anne Mommertz arbeitet seit Jahren zum Stadtteil Oberbilk. In dieser Ausstellung werden drei Häuser in Oberbilk näher vorgestellt: Das Haus Kirchstraße 42, Kölner Straße 267 und Heerstraße 19. Bei diesem Projekt der Künstlergruppe "Wo sind Sie zu Hause?" werden an folgenden Terminen Führungen durch die Häuser angeboten: Sa. 16.02. um 14h, Fr. 22.02 um 17h, Fr. 29.02. um 16h - Treffpunkt jeweils am Haus Kirchstraße 42.

Mondobizarr: "Thunderbirds are GO"
Fr., 15.02., Studio im Filmmuseum, Schulstr. 4, 22.00h, E5/E3 erm.
"Excitement is GO! Adventure is GO! Danger is GO!" Thunderbirds. Das ist diese britische TV-Serie von 1965, welche in "Team America - World Police" so liebevoll persifliert wurde. Nach dem immensen Erfolg der Serie sollten die actionreichen Abenteuer auch im Kino fortgeführt werden- und das ist "Thundervirds are GO", gedreht in knallbunten Farben, Supermarionation und Cinemascope! Im Vorprogramm: Christian Rzechaks fantastische Trailershow. Im Rahmen der Reihe "Mondobizarr" wird Schräges und Bizarres für Kenner und Neueinsteiger vorgestellt.
www.mondobizarr.com


Konzerte & Partys:


Lava Crew and Family
Sa., 09.02., Rotkompot, Pinienstr. 23c, ab 22 Uhr
Lava Crews Reggae Shakedown.

10 Rue de la Madeleine
Fr., 15.02., Kulturzentrum Bhf.-Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108, 20.00, VVK/AK.: 10,-
Zwischen "Rage Against The Machine" und Affinitäten zum Balkan, hier im besonderen Goran Bregovic, zwischen geballtem Rock und feinem Chanson liegt eine Straße, nämlich die "Rue de la Madeleine" aus Nimes - Breakout-Disco im Anschluss!

Bamboozled Bones
Fr., 15.02., AK47, Kiefernstr. 23
Party - Postpunk. Horrorpunk/Psychobilly/Wave/Deathrock (No EBM-Metal-Pop-Core-Stupid-Stuff!)

Golden Beering & Carlos Mogutseu
Sa., 16.02., AK47, Kiefernstr. 23
Punkrock-Konzert und CD-Release-Party.

A Mountain of One
Mi., 27.02., Salon des Amatuers, Grabbeplatz 4 (unter der Kunsthalle), ab 21 Uhr, AK ca. E10
Konzert der britischen Band - "Balearic - Neo-Psychedelic - Rock".


Anzeige

kom!ma

Februar 2008
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma [at] komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

"Frauenforum"
Zusammenschluss von engagierten Bürgerinnen der Stadt und Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Mittwoch, 13.02. (jeden 2. Mi. im Monat), 18:00 - 20:00 Uhr, Rathaus, Marktplatz 1

Film:
Mit 25 geht's bergab
Regie: Milka Pavlicevic, Deutschland 2005, 76 Min.
Mit 25 hat der menschliche Körper seinen Leistungshöhepunkt erreicht und beginnt danach zu altern. Diesen Prozess versucht die weltweite Schönheitsindustrie mit Cremes und Chirurgie zu stoppen - und verdient daran Milliarden. Für viele Menschen ist der eigene Körper ihr wichtigstes Projekt. Ist Altern eine Krankheit? Ist eine Gesellschaft denkbar, in der es nur noch schöne Menschen gibt? Nach dem Film gibt es die Möglichkeit über das Gesehene zu diskutieren.
Der Film wird im Rahmen des des Filmfestival "ueber morgen" gezeigt (mehr Information unter http://diegesellschafter.de/uebermorgen).
Ort: Black Box, Schulstr. 4,
Dienstag. 19.02., 19.00 Uhr


Film:
Es beginnt im Winter
Regie: Rafi Pitts, Iran 2005, 86 Min.
Ein Mann verliert seinen Arbeitsplatz. Weil er in seiner Heimat keine Mögichkeit zum Geldverdienen mehr sieht, fasst er den Entschluss, sich im Ausland eine Arbeit zu suchen. So macht er sich auf den Weg und lässt seine Frau und seine Tochter zurück. Monate vergehen, ohne dass er seiner Familie auch nur das geringste Le-benszeichen zukommen lässt - keinen Anruf, keinen Brief. Dann wird es Herbst. Eines Tages kommt ein Fremder in die Stadt. Er ist Mechaniker von Beruf und auf der Suche nach Arbeit. Da fällt sein Blick auf die junge schöne Frau, von der es heißt, sie habe keinen Ehemann mehr. In dem Film wird über den Überlebenskampf einer Generation, die ihre Heimat verlassen möchte und dabei in einen Teufelskreis gerät, erzählt.
Ort: Black Box, Schulstr. 4
Kosten: EUR 5,-/3,-Gildepass
Sonntag, 24.02., 17.00 Uhr