Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.


What's new powered by crawl-it

Oktober 2006

IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. ohne arbeit, dafür mit armut, schikanen, klagen und gemischtem doppel

ASYLPOLITIK
1000 unterschriften zur unterstützung, doch die zitterpartie um roma-familie idic geht weiter

RECHTER RAND
blick nach rechtsaußen: naziladen "snoopy's" muss schließen, "la goulette" aber bleibt

NEUES DEUTSCHLAND (I)
der neue cdu-generalsekretär für nrw, hendrik wüst, liebt die jagd und sein deutsches vaterland

MIGRATIONSSTUDIEN
eindrücke von der konferenz "black european studies in transnational perspective" in berlin

NEUES DEUTSCHLAND (II)
völkische töne in der "libelle", dem stadtmagazin für leute mit kindern

FH-SEITE
der aktuelle stand des studiengebührenhinundhers an der fachhochschule + eventkalender

UNI-SEITE
grüße vom uni-asta zum neuen semester + studiengebühren nun auch in bochum

STORE
unsere konsumabteilung: viele schöne unterhaltungs- und bildungsmedien
fehritales
books
music
comics
honker - music made my day

Verschiedenes

abo
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv

Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download
27.09.2006
Oktober-Ausgabe online



31.08.2006
September-Ausgabe online



29.06.2006
Sommer-Ausgabe online



31.05.2006
Juniausgabe online



27.04.2006
Maiausgabe online



30.03.2006
Aprilausgabe online



02.03.2006
Märzausgabe online



01.02.2006
Februarausgabe online



30.12.2005
Januarausgabe online



29.11.2005
Dezemberausgabe online



24.10.2005
Novemberausgabe online



27.09.2005
Oktoberausgabe online



23.08.2005
Septemberausgabe online



Termine

Linkes Zentrum
Hier findet ihr die aktuellen Termine!
Oktobertermine als pdf-Datei

Demo: "HIERGEBLIEBEN! Bleiberecht für alle!"
Sa., 07.10., Rudolfplatz, Köln, 15h
Rahmenprogramm mit: Clan Destino feat. Red Rugged & Paco Mendoza, Fulani (afrozouk/caribbean beat), Samson Kidane (Eritrea), Microphone Mafia, Sounx of Colonia u.a. Mehr Infos auf www.kmii-koeln.de

Vortrag & Diskussion:

Menschenrecht versus Völkerrecht
Mi., 04.10., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.30h
Kann Menschrecht nahe legen, was Völkerrecht zu verbieten scheint, z.B. internationale Interventionen unter humanitären Gesichtspunkten? Ist das Völkerrecht unter die Räder gekommen? Sehen wir einer Zukunft außenpolitischer Rechtfertigungen entgegen? Welche aktuellen Tendenzen gibt es im Völkerrecht? Mit Prof. Norman Paech, MdB Rosa-Luxemburg-Club, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, VDJ - Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen.

Marcel Pott: Der Nahost-Konflikt
Do., 05.10., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.30h
Auf der Grundlage seines Buches "Schuld und Sühne im Gelobten Land" behandelt der Journalist Marcel Pott die Wurzeln und Widersprüche im Nahost-Konflikt.

Islamismus - der neue Feind des freien Westens?
Mi., 11.10., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.30h
Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wird eine neue Gefahr beschworen: der Islamismus. Wie ist "der Islamismus" entstanden, welche Formen sind zu unterscheiden und welche Bedrohungen gehen von ihnen aus? Der Islamwissenschaftler Michael Kiefer gibt eine kurze Einführung in die Thematik und steht anschließend für Nachfragen und Diskussion zur Verfügung.

Cuba - Totgesagte leben länger
Di., 10.10., Zakk, Fichtenstr. 40, 20h
Zur aktuellen gesellschaftlichen Situation in Cuba spricht Ekkehard Sieker, Journalist und Filmemacher. Außerdem auf dem Podium: Kristine Karch, stellvertretende Vorsitzende des Netzwerk Cuba - informationsbüro - e.V., langjährige Cubakennerin und Vorstandsmitglied des Vereins Ecomujer - Frauen aus Cuba und Deutschland gemeinsam für ein neues Verständnis von Natur und Umwelt.

Iran - Die drohende Katastrophe
Di., 17.10., BiBaBuZe, Aachener Straße 1, 19.30h, EUR 4,-
Der seit 1965 in Deutschland lebende Publizist Bahman Nirumand beschreibt die Gefahren, die von dem aktuellen Atomkonflikt mit dem Iran ausgehen. Er analysiert die tiefen Widersprüche im Gottesstaat, die genutzt werden müssen, um einen militärischen Konflikt noch zu vermeiden.

Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung
Mi., 18.10., Zakk, Fichtenstr. 40, 20h
Prof. Dr. Christoph Butterwegge diskutiert über Migrations-, Integrations- und Minderheitenpolitik - Moderation: Dr. Reinhold Knopp.

Wem gehört das Gas?
Fr., 20.10., Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Straße 107, 19.30h
Bolivien ein halbes Jahr nach dem Erlass zur Verstaatlichung des Erdgases. IESA lädt ein zum Bolivianischen Abend mit Vorträgen, lateinamerikanisches Essen und Live-Musik.

Der alltägliche Ausnahmezustand - Kongo im Chaos
Mi., 25.10., BiBaBuZe, Aachener Straße 1, 19.30h, EUR 4,-
Albrecht Heise hat 30 Jahre für das ZDF vor allem aus Afrika berichtet. In Momentaufnahmen beschreibt er in seinen literarischen Reportagen ein Land, das jetzt mit europäischer Hilfe zur Demokratie finden soll, und zeigt, woran dieses Projekt zu scheitern droht. Am 29.10.06 soll im Kongo der zweite Wahlgang stattfinden.

Dr. Juliane Wetzel: "Neuer Antisemitismus oder Aktualisierung eines alten Phänomens"
Do., 26.10., Hörsaal XIII im Hauptgebäude der Kölner Uni, 19h, Eintritt frei
Eröffnungsvortrag der Vortragsreihe "Antisemitismus" an der Uni Köln, den die Fachschaft Philosophie im Wintersemester 2006/ 2007 veranstaltet. Dr. Juliane Wetzel arbeitet für das Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin.

Kunst:

Ein Mythos, eine Sage oder die Wahrheit - Oberbilk - Stadtrundgang einmal anders
Mi., 18.10., 16.00h am Oberbilker Markt
Die Künstlerin Anne Mommertz zeigt die versteckten Stadtgeheimnisse aus Oberbilk.

bacillus subtilis ad locus amoenus
Ab Sa., 21.10. (bis 11.11.), plan.d. produzentengalerie, Dorotheenstr. 59,
Mi. 17-21h, Sa. 17-21h, So. 15-19h.
Objekte, Installationen und Zeichnungen zeigen die in Köln lebende Künstlerin Sabine Weber und das plan.d. Mitglied Peter Clouth in dieser Ausstellung.

Sinti und Roma: Menschenbilder und Zerrbilder einer Minderheit in Deutschland
Ausstellung, 23.10. bis 07.01., Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29
Würde, Stolz und Menschlichkeit sprechen aus den Bildern der Foto-Designerin Christina Sandrock, die überlebende Sinti und Roma der NS-Verfolgung porträtierte. In Kontrast stehen die Bilder von Symbolen des Vernichtungswillens der Nazis, überformatige Ausschnitte aus dem Lager Auschwitz-Birkenau. Begleitveranstaltung:
"Rassismus-Lager-Völkermord" - die Verfolgung der Sinti und Roma im Rheinland
31.10., 18h, Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29
Etwa 1.600 Menschen registrierte die Kölner Kripo als Sinti oder Roma, ca. drei Viertel wurden deportiert. Karola Fings und Frank Sparing haben in ihrer viel beachteten Studie über die NS-"Zigeunerpolitik" das tiefe Ineinandergreifen von Polizei und Verwaltung offen gelegt.

"Goldener Goldfisch 2006"
Einsendeschluss Fr., 13.10.! Gala dann am Fr., 24.11., Cinema, Schneider-Wibbel-Gasse, Altstadt
Die "Celluloid Suckers" rufen auf: schickt Eure Musik-Video-Clips! Die Musikrichtung und die individuelle Machart der Video-Clips unterliegen keiner Einschränkung. Die einzigen Bedingungen lauten: Der Video-Clip muss aktuell sein, d. h. aus den Jahren 2005 oder 2006; mindestens ein Bandmitglied muss aus Düsseldorf stammen und die drei Siegerbands (oder EinzelkünstlerInnen) müssen am 02.12. für ein Konzert bereit stehen. Die Videos auf handelsüblichen Datenträgern mit der Post schicken oder abgeben zusammen mit dem Anmeldeformular (www.celluloidsuckers.de): Celluloid Suckers c/o Brause, Bilker Allee 233, 40215 Düsseldorf. Die besten 15 Clips werden auf der Gala am 24.11. im Kino präsentiert und erscheinen auf einer eigens produzierten DVD. Das Publikum stimmt bei der Gala über den Sieger ab. Der erste Platz wird mit dem neuen Goldfisch-Pokal geehrt. Und die drei Siegerbands spielen ein Wochenende später, am Sa., 02.12., ein Club-Konzert im Zakk.

FARE-Aktionswoche
17. - 30.10.
Zum sechsten Mal hintereinander ruft das FARE (Football Against Racism in Europe)-Netzwerk zur Aktion gegen Rassismus in und um Fußballstadien in ganz Europa auf. Bei diesen Aktionen werden Fans, ethnische Minderheiten und Vereine vom 17. bis zum 30.10. gemeinsam gegen Diskriminierung vorgehen. Themen in diesem Jahr: Einbindung von Migrantinnen und Migranten, Einbindung von Frauen und Mädchen, Gegen Homophobie im Stadion. Mehr Infos unter de.farenet.org!

Konzerte & Partys:

The Lodger
Mi, 04.10., Pretty Vacant, Mertensgasse 8, 20h
Die neue britische Indie-Pop Hype-Hoffnung aus Leeds.

Missfortune & Redschock
Do., 05.10., People Clubbar, Kurze Str. 9, Altstadt, 20h
Punkrock und Punkbluesrock: Hauptsache schnell, laut, politisch.

Skagen & Support
Sa., 07.10., Kulturausbesserungswerk Autonomes Zentrum für Kultur und Politik, Kolbergerstr. 95a, Leverkusen, 19h, EUR 3,-
Indierock mit lokalem Support (t.b.a.) Mehr Termine unter www.kulturausbesserungswerk.de.

Style & Attitude Festival Tour
Sa., 07.10., AK47, Kiefernstr. 23, 20h
Cable Street Beat präsentiert die "Style & Attitude Festival Tour" - 70. Anniversary Of The Victory Of Cable Street! Mit Hors Controle (Frankreich), Youngang (Italien) und Suspenders (Baskenland) - www.csb-duesseldorf.de

The Floozies & The Bionic Elbows & Die Rote Suzuki
Sa., 14.10., Cobra-Kantine, Merscheiderstr. 77-79, Solingen, 19h
Sixtees Pop'n'Roll trifft Garage Rock Supreme und endet mit Punkrock. www.cowclub.de

The Mighty Roars
Mi., 18.10., Pretty Vacant, Mertensgasse 8, 20h
Indierock aus England.

Amaranth
Mi., 18.10. und Fr., 27.10., soneTTaTT-Theater, Morsestr. 17, 20h, Eintritt = Kollektenbeitrag
Elektrisch und vom Band die üblichen Lieder zur Gitarre mit virtueller Begleitung.

Markscheider Kunst
Do., 19.10., Kulturzentrum Bhf.-Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108, 20h
Markscheider Kunst aus St. Petersburg - Markscheider ist ein altes Wort für einen Bergbauingenieur und der Name macht Sinn, sind doch alle Musiker ehemalige Bergbaustudenten. Seit 1992 existiert diese Kapelle mit ihrer Mischung aus Ska, Reggae, Latinorhythmen und Afrobeat - gesungen wird in einem babylonischen Sprachgewirr aus Russisch, Kisuaheli, Lingala, Französisch und Englisch.

Party: Heile Welt
Fr., 20.10., Club Opium, Adersstrasse 17-19, 23h, EUR 5,-
Jürgen von Krebs und David Pampus geben elektronische Tanzmusik zum Besten. Klassischer Detroit- und Chicago-Stuff und minimal Techno.

Paris-Roubaix
Fr., 20.10., AK 47, Kiefernstr. 23, 20.30h, EUR 3,-
EthnoJazzPunk ;-)

Crash Tokio
Fr., 20.10., Pretty Vacant, Mertensgasse 8, 20h
"Es gibt Leute, die sagen, Crash Tokio klingen wie eine Mischung aus New Order, Duran Duran, der Steve Miller Band und 70s Disco."

Hellboys & Neverless & The Rules
Sa., 21.10., AK 47, Kiefernstr. 23, 20h
Die Hellboys mit Schweinerock aus Velbert und Neverless mit Massive Rock (Essen) sowie The Rules mit "Royal Ruhrpott"-Rock".

Kleinstadthelden & Herrenmagazin
Sa., 21.10., JZ Heisterkamp, Heisterkamp 62, Herne-Eickel, ab 19h
Kleinstadthelden mit "Trashpop for Truckers in Love" aus Osterholz-Scharmbeck und Herrenmagazin aus Hamburg mit Indie / Pop. www.suppkultur-herne.de

Atarassia Görp
Do., 26.10., AK 47, Kiefernstr. 23, 20h
Cable Street Beat Düsseldorf präsentiert Streetpunk aus Como/Italien.

Rotterdam Ska-Jazz Foundation & Skankaroos
Di., 31.10., Stone - Ratinger Hof, Ratinger Str.10,
Ska und Jazz von den Musikern der Rotterdamer Live-Musik Szene - mit lokalem Support.

Film:

Memories of Rain - Szenen aus dem Untergrund
Mi., 04.10., Black Box, Schulstraße 4, 19h, EUR 5,- / 3,-
Der Film erzählt die Geschichten von Jenny Cargill und Kevin Quobosheane, die beide in führender Position beim Nachrichtendienst des bewaffneten Flügels des African National Congress (ANC) gegen den Apartheidstaat gekämpft haben. Veranstaltung im Rahmen der Eine-Welt-Tage: www.eineweltforum.de

Bilder aus der Wirklichkeit - ausgewählte künstlerische Dokumentarfilme: "Kobe"
Mi., 11.10., Black Box, Schulstr. 4, 19.30h, EUR 5,- / 3,-
Deutschland 2006 - 45 Min. - Produktion, Regie, Kamera: Rainer Komers. Rainer Komers reiste nach Kobe, um dem Wendepunkt der japanischen Nachkriegsgesellschaft am Beispiel der vom Großen Erdbeben betroffenen Hafenstadt in Bildern und Tönen nachzuspüren.


kom!ma
im Oktober 2006
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma@komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

Frauenforum
Zusammenschluss von engagierten Bürgerinnen der Stadt und Frauen aus Verbänden, Gewerkschaften und Initiativen. Jede Frau kann daran teilnehmen.
Ort: Rathaus, Marktplatz 1
Mittwoch, 11.10., 18:00 - 20:00 Uhr

kom!ma zeigt Filme
Das schlafende Kind

Buch und Regie: Yasmine Kassari, Marokko 2004, 95 Min.
Arabisch-berberische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Ort: Black Box, Schulstr. 4,
Kosten: 5,-/3,- EUR
Sonntag, 15.10., 15:00 Uhr

"Lebenslust"
Vernissage Sofie Brauer Jahrgang 35
Eintritt: EUR 5,- incl. Frühstück.
Sonntag, 22.10., 11:00 - 13:00 Uhr

Ruhepole
Lyriklesung und QiGong
Lyrik: Birgid Maren Vogel, QiGong: Christel Zaretzke
Donnerstag, 26.10., 19:00 Uhr - ca. 20:30 Uhr

female-short-cuts
Frauen-, Lesbenkurzfilmabend
Ort: BLACK BOX, Schulstraße 4
Kartenbestellung: www.female-short-cuts.de
Tel.: 0211 - -314910, Kosten: EUR 10,-
Samstag, 28.10., 19:30-23:00 Uhr

LESUNG: KLÖNNE, KOCH & KLEWE
Passend zur Kürbisnacht lesen drei Krimiautorinnen aus ihren neusten spannenden Werken!
Ort: Buchhandlung am Dreieck, Blücherstr. 3
Eintritt: 8,- /6,- EUR
Dienstag, 31.10., 20:00 Uhr

Veranstaltungen falls nicht anders vermerkt:
kom!ma, Salzmannbau,
Himmelgeister Str. 107, 2. Etage, Raum 202