Liebe Studienanfänger*innen an der FH Düsseldorf!

Seid gegrüßt, die Ihr euch in derart rauen Zeiten in das verworrene und fallenreiche Labyrinth eines Studiums begebt. Um dieses Labyrinth etwas durchschaubarer zu gestalten, gibt es aber in jedem Fachbereich Student*innen, die Hilfestellungen unterschiedlicher Art anbieten. Diese sogenannten Erstsemester*inneneinführungen werden teilweise von den studentischen Vertretungen am jeweiligen Fachbereich, den Fachschaftsräten organisiert und durchgeführt. Teilweise übernehmen das aber auch autonom arbeitende studentische Gruppen. Wenn Ihr Fragen habt, bieten sich während der Einführung auf jeden Fall ausreichend Möglichkeiten, diese loszuwerden und Antworten zu bekommen.

Der Allgemeine Student*innen-Ausschuss (AStA), das gewählte ausführende Vertretungsorgan ALLER Student*innen der FH-D, gibt zu Beginn eines jeden Wintersemesters eine Zeitung mit dem Titel STARTHILFE heraus. Ihr erhaltet sie am ersten Tag (16.9.), aber auch noch später im AStA-Büro und in den Büros der Fachschaftsräte. Die STARTHILFE beschäftigt sich im Gegensatz zu den in einigen Fachbereichen erstellten fachbereichsspezifischen Erstsemester*innen-Zeitungen weniger mit Fragen der jeweiligen Studiengänge, sondern schwerpunktmäßig damit, euch einen Überblick über den studentischen Alltag und studentische Aktivitäten zu verschaffen, euch Möglichkeiten, Hintergründe, aber auch Fallstricke aufzuzeigen. Und natürlich eine Vielzahl von Hilfestellungen und Einblicke zu geben, die hoffentlich eine Reihe von Fragezeichen in euren Augen zum Verschwinden bringen. Themen sind BAföG, Wohnen, Jobben, Studiengebühren, Semesterticket, studentische Selbstverwaltung, Hochschulpolitik und viele andere.

Grundsätzlich gilt, dass euch sämtliche AStA-Mitglieder und -Einrichtungen zur Verfügung stehen. Ihr dürft jederzeit zu den Öffnungszeiten mit euren Anliegen das AStA-Büro (siehe unten) entern und seid jederzeit bei Versammlungen und Treffen willkommen. Bedenkt hierbei bitte aber, dass wir als studentische Vertreter*innen keine Angestellten, sondern auch „nur“ Student*innen sind, unsere Kapazitäten sind also leider begrenzt.

Wir wünschen euch ein selbstbestimmtes, sinnvolles und damit auch erfolgreiches Studium. Inwieweit ein solches gelingt, hängt nicht zuletzt davon ab, ob Ihr euch in dieser „Lernfabrik“ alles bieten lasst oder eben auch nicht. Lasst euch nicht anstecken von der weit verbreiteten und krank machenden „Ich muss schnell fertig werden, sonst ist mein Leben verpfuscht“-Hektik, schafft euch Freiräume, macht den Mund auf, wehrt euch! Und schaut mal vorbei!

Euer AStA

P.S.: Das AStA-Büro findet Ihr am FH-Standort Golzheim (FH-Komplex Josef-Gockeln-Str. 9 / Georg-Glock-Str. 15), Raum NE 23, geöffnet Mo. bis Do. 11.00 bis 14.00 Uhr, Tel.: 0211/451206 und 0211/4351-530, E-Mail: info [at] asta-fh-duesseldorf.de, Homepage: http://www.asta-fh-duesseldorf.de.

Natürlich könnt Ihr euch auch an die studentischen Vertretungen (Fachschaftsräte) in den einzelnen Fachbereichen wenden:


Termine

(Veranstaltet vom AStA, von AStA-Referaten und studentischen Arbeitskreisen)

Montag, 16.9., 18 Uhr
(nur für FH-Studienanfänger*innen)
Aktion Kellerkinder
Vermittlung von temporären Notunterkünften durch den AStA
Café Freiraum (Standort Golzheim, Untergeschoss Josef-Gockeln-Str. 9) und zeitgleich im Foyer des Gebäudes 24.21 (neben der Uni-Bibliothek) auf dem Uni-Campus.
Wer erst nach dem 16.9. an die FH kommt: bitte beim AStA melden!

Montag, 16.9., 20.00 Uhr, Kulturzentrum zakk, Fichtenstr. 40
INPUT – antifaschistischer Themenabend
Deportiert nach Theresienstadt – Zeitzeuginnenveranstaltung mit Edith Erbrich“
http://linkes-zentrum.de/gruppen/input

Dienstag, 17.9., 19.00 Uhr, Audimax, Joseph-Gockeln-Str. 9
Kinovorführung des Kino 77
Eintritt für Studienanfänger*innen frei
auf Aushänge/Flyer achten

Donnerstag, 19.9., 15 Uhr
Stadtorientierungsrallye für Erstis
Treffpunkt am Heine-Denkmal vor der Uni-Bibliothek (Uni-Campus), anschließend Preisvergabe und Vorglühen im Café Freiraum,
ab 21 Uhr: Fachhochschulweite Party vor dem Audimax (Standort Golzheim, Josef-Gockeln-Str. 9)

Donnerstag, 26.9., 15 Uhr, Treffpunkt: vor dem AStA Büro (s.o.)
Alternativer Stadtrundgang
Jenseits von Stadtmarketing, Yuppieglitzermeilen und Prestigebauten

Montag, 30.9., 19.30 Uhr, „Zentrum Hinterhof“, Corneliusstr. 108
INPUT – antifaschistischer Themenabend
Graue Wölfe heulen wieder – Türkische Faschisten und ihre Vernetzung in Deutschland
http://linkes-zentrum.de/gruppen/input

Freitag, 11.10., ab 21 Uhr, Cafe Freiraum, Joseph-Gockeln-Str. 9
Café-International-Opening-Party
mit Live-Konzert
achtet auf Aushänge/Flyer

Freitag, 8., bis Sonntag, 10.11.
Erstsemester*innenwochenende im Rheinland
für alle interessierten Studienanfänger*innen: Leute kennenlernen, Tipps und Tricks, Infos, Party, Diskussionen und vieles mehr in netter Atmosphäre, 20,- Euro Eigenbeteiligung für Unterkunft und Vollverpflegung. Nähere Infos beim AStA und in den Einführungen.