idiotoreal

Gentrifizierung geht jetzt auch gentrifizierungskritisch. Karl-Heinz Petzinka, der auf dem Toom-Gelände an der Oberbilker Allee einen Komplex mit „Loft-Charakter“ sowie „Dachterrassen“ errichten will und mit „Star-Architektur“ wirbt, kündigte an, das Graffito „Keine Luxusgettos“ (sic) an Ort und Stelle zu belassen. So immunisiert sich unser Wirtschaftssystem gegen seine Kritiker*innen. Manchmal kann der Kapitalismus aber auch anders. An der Aachener Straße zum Beispiel beabsichtigt er, den Bunker mitsamt des Wandbildes zu zerlegen. Der Brite Mark Fisher hat seine Überlebensstrategien im Ganzen analysiert, die zu den Blockupy-Aktionstagen im Mai wieder gefragt sein werden.