In einer konzertierten Aktion drücken in Düsseldorf Polizei, Staatsanwaltschaft und Amtsgericht auf die Tube. Kleinkriminelle der Kategorie „reisende Straftäter, Obdachlose, Ausländer“ schleusen sie binnen einer Woche durch die Mühlen der Justiz. Langsamer geht’s dagegen zu, wenn es gilt, bei Bombenanschlägen auf Migrant*innen zu ermitteln. Wie langsam und unter welchen falschen und/oder ressentiment-geladenen Prämissen, taten die Kölner Beamt*innen im NSU-Untersuchungsausschuss kund. Eine Entschleunigung der positiven Art gilt es erfreulicherweise aus Reisholz in Sachen „Containerterminal“ zu vermelden. Aus der Welt ist das Projekt aber noch lange nicht. Mit dem Raketenflugzeug ins Plusquamperfekt stößt dagegen die CDU vor. Die hiesige Frauenunion lud die Gender-Allergikerin Birgit Kelle in die Stadt ein, um die Welt wieder in rosa und hellblauen Farben zu malen.