Veranstaltungen im FAU-Lokal „V6“, Volmerswerther Straße 6

In den kommenden Wochen setzen wir im V6 unsere Veranstaltungsreihen zu den Themenkomplexen „Kapitalismus. Krise. Klassenkampf.“ fort. Alle Informationen zu den hier vorgestellten Veranstaltungen und viele weitere Termine findet ihr auf unserem Blog: http://vsechs.blogsport.eu

„Zum Glauben verpflichtet.“ – Kirche und Arbeitsrecht in der BRD

Am: Donnerstag, den 12.11.2015 | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Eintritt: Frei – Spenden erwünscht | Ort: FAU-Lokal „V6“, Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf | Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf, ADH, Düsseldorfer Aufklärungsdienst

Die arbeitsrechtliche Situation von Millionen Beschäftigten kirchlicher und kirchennaher Institutionen in Deutschland unterscheidet sich erheblich von der aller anderen Arbeiter*innen. Der Staat hat kirchlichen Institutionen als Arbeitgebern eine Vielzahl von Sonderrechten eingeräumt: So haben die anerkannten Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften die Möglichkeit, ein eigenständiges Arbeitsrecht zu erlassen. Dieses kirchliche Selbstordnungs- und Selbstverwaltungsrecht hat für die Arbeiter*innen der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften arbeitsrechtlich zahlreiche negative Auswirkungen. Zum Beispiel die Regelung der Loyalitätspflicht: Von den Arbeiter*innen wird das Teilen religiöser Vorstellungen erwartet. Bewerber*innen können auf Grund ihrer religiösen (Nicht-)Zugehörigkeit, ihres Familienstandes oder sexuellen Orientierung abgelehnt werden. Verstöße gegen diese Loyalitätspflichten wie Kirchenaustritt, Wiederheirat, „uneheliche“ Kinder oder Homosexualität stellen in katholischen Einrichtungen immer noch einen Kündigungsgrund dar.

Tagesseminar Einführung in das kollektive Arbeitsrecht

Am: Samstag, 21. November 2015 | Was: Tagesseminar | Einlass: 09:00 Uhr | Beginn: 10:00 Uhr | Ende: 17:00 Uhr | Teilnahmegebühr: 2 Bruttostundenlöhne

Das Tagesseminar richtet sich ausdrücklich an alle Arbeiter und Arbeiterinnen, die grundlegendes Wissen über ihre kollektiven Rechte als Arbeiter*innen im Betrieb erlangen wollen. Darüber hinaus ist es so konzipiert, dass auch linke Aktivist*innen die grundlegenden Regeln kollektiven Handelns im Betrieb kennenlernen. In der Linken ist die Arbeiterklasse lange kein Thema gewesen. Erst in der neuesten Zeit wenden sich wieder vermehrt Menschen der „sozialen Frage“ zu. Dabei wird aber fast ausschließlich „von außen“, und durch eine Art analytischer „Lupe“ sowohl auf die konkreten Arbeiter*innen als auch auf ihre Organisationen geschaut. Nur die wenigsten begreifen sich dabei selbst als Teil einer Klasse oder gar konkret als Teil der Arbeiter*innenklasse. Dieses sich selbst als „außenstehend“ begreifen führt zu einer erheblichen Wissenslücke, die gleich mehrere Ebenen hat. So kennt kaum eine oder einer die rechtliche Situation, in deren Rahmen die reformistischen, gelben und auch revolutionären Gewerkschaften agieren müssen. Dieses Wissen ist aber durchaus notwendig, um das konkrete Handeln der Beteiligten richtig einzuschätzen. Das Tagesseminar beschäftigt sich darum einführend mit dem sogenannten „kollektiven Arbeitsrecht“.

Ismail Küpeli:Portugal; ein Brennpunkt der kapitalistischen Krise in Europa.

Am: Dienstag, 24. November 2015 | Was: Vortrag und Diskussion | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Referent: Ismail Küpeli

Portugal entwickelt sich zu einem Brennpunkt der kapitalistischen Krise in Europa. Sowohl die neoliberale „Krisenbewältigung“ als auch die sozialen Bewegungen gegen diese Politik lassen sich hier exemplarisch aufschlüsseln. Dabei wird auch auch die autotitäre Wende in der EU sichtbar – und die neuen Möglichkeiten sozialer Opposition jenseits von Parteipolitik und Wahlkämpfen. Hier wollen wir diese Aspekte aus der Perspektive der Menschen in Portugal, die für ein „besseres Leben“ kämpfen, zeigen.

In eigener Sache:

„V6“ – Wir feiern ein Jahr „V6“ 14. November 2015 | 19:00

Vor einem Jahr, am 1. November 2014, haben wir die Tür zu unserem Büro und Ladenlokal geöffnet. Seitdem hat sich viel getan. Veranstaltungem, Vorträge, Seminare, Treffen von verschiedenen Gruppen haben stattgefunden. Das Angebot für Beratungen wurde kontinuierlich erweitert, neben Spanisch für Aktivist*innen gibt es nun auch Deutsch für Geflüchtete, und vieles andere mehr. (Wir werden später einen Jahresrückblick veröffentlichen). Im Laufe des Abends werden sich einige Gruppen (Marea Granate, GAS, FAUD, unabhängige Arbeitslose, ....) kurz vorstellen - Ideal also, um (neue) Kontakte zu knüpfen. Gefeiert wird mit Speiß und Trank für Bauch und Kopf! Und auch die Kunst wird nicht zu kurz kommen.

Vormerken: Im Dezember geht es unter anderem mit diesen Veranstaltungen zu Reihe weiter:

Die Rolle der Gewerkschaften für die Zukunft Europas

Am: Donnerstag, 10. Dezember 2015 | Was: Vortrag und Diskussion | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Referent: Tim Schmidt (Ver.di/Amazon)

Organizing I – eine Einführung

Am: Samstag, 12. Dezember 2015 | Was: Tagesseminar | Einlass: 09:00 Uhr | Beginn: 10:00 Uhr | Ende: 17:00 Uhr | Teilnahmegebühr: 2 Bruttostundenlöhne