Veranstaltungen im FAU-Lokal „V6“, Volmerswerther Straße 6

FAUD stellt vor: Ne znam – Zeitschrift für Anarchismusforschung

Am: Donnerstag, den 11. Februar 2016 | Beginn: 20:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Eintritt: Frei – Spenden erwünscht | Veranstalterin: Freie Arbeiter*innen Union Düsseldorf
Mit der Reihe „FAUD stellt vor“ wollen wir euch ab sofort einmal im Monat mit Zeitschriften, Magazinen und Büchern vertraut machen, die wir für lesenswert und diskussionwürdig halten. Wir beginnen unsere Reihe mit der neuen und abitionierten Zeitschrift:
Ne znam (kroatisch) – zu Deutsch: Ich weiß es nicht.
Was gewusst wird, ist, dass sie zweimal jährlich erscheinen soll (jeweils eine Frühjahr und eine Herbst-Ausgabe) und dass sie dreiteilig aufgebaut sein wird: Zum einen verschiedene Aufsätze, die sich mit dem Anarchismus, d.h. seiner Geschichte und Theorie auseinandersetzen; und/oder solche, die sich mit für den Anarchismus bzw. die Anarchismusforschung relevanten Gegenständen beschäftigen; zum zweiten sollen unter der Rubrik „Historische Dokumente“ ebensolche (wieder) abgedruckt und im besten Fall kommentiert, im allerbesten Fall kenntnisreich kommentiert, vorgestellt und erläutert werden. Schließlich werden in einem dritten Teil Rezensionen zu aktuellen oder generell wichtigen Publikationen veröffentlicht.

Gruppe Arbeiterfilm: Los Lunes al Sol

Am: Dienstag, den 16. Februar 2016 | Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Eintritt: Frei – Spenden erwünscht | Veranstalterin: Gruppe Arbeiterfilm
Die Krise in der spanischen Schiffsindustrie macht auch vor der Werft in Vigo nicht Halt. Fünf arbeitslose Freunde treffen sich in einer Bar, um einen Weg aus ihrer Misere zu finden: Santa, das Großmaul, der zudem wegen Beschädigung eine Geldstrafe bezahlen soll; Lino, der verzweifelt die Personalbüros der Stadt abgrast; José, der Jüngste, dessen Frau Ana den Lebensunterhalt aufbringt; Amador, der ständig in der Bar seines Kollegen Rico ist. Auch einen russischen Ex-Kosmonauten hat es in die Stadt verschlagen. Sie alle kämpfen mit ihren alltäglichen Sorgen wie Behördengängen, Zerfall des Selbstwertgefühls und Schulden. Und trotz aller Probleme und Dramen bewältigen sie ihr Leben mit Humor und gegenseitiger Hilfe.

FAU: Sozialrevolutionäres Abendbrot

Am: Donnerstag, 18. Februar 2016 | Was: sozialrevolutionäres Abendbrot | Diskussion | Einlass: 19:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Eintritt: Frei – Spenden willkommen
Bei Kniften und Feierabendbier (gerne natürlich auch mit anderen Getränken und allem was ihr sonst noch so zum Essen mitbringt!) wollen wir in gemütlicher Runde mit euch über nichts weniger als die soziale Revolution reden.

FAUD: Seminar „Einführung in das individuelle Arbeitsrecht“ (Teil I)

Am: Samstag, 20. Februar 2016 | Was: Seminar | Einlass: 14:00 Uhr | Beginn: 15:00 Uhr | Ende: 19:00 Uhr | Teilnahmegebühr: 2 Bruttostundenlöhne
Das Seminar richtet sich ausdrücklich an alle Arbeiter und Arbeiterinnen die grundlegendes Wissen über ihre Rechte als Arbeiter*innen erlangen wollen. Darüber hinaus ist es so konzipiert, dass auch Linke Aktivist*innen die grundlegenden Regeln des individuellen Arbeitsrechts kennenlernen. Nur durch die Kenntniss des individuellen Arbeitsrechts wird es möglich auch kollektive(!) Strategien zum Schutz unserer Rechte einerseits und zur Ausweitung unserer Rechte andererseits zu entwickeln. Dabei geht es ausdrücklich nicht darum, die Wahrnehmung unserer Rechte an Expert*innen in Gewerkschaften oder Rechtsanwaltskanzleien abzutreten, sondern sie uns kollektiv wieder anzueignen. Das Seminar findet in zwei Teilen statt – jeder Teil ist in sich geschlossen und kann einzeln besucht werden.

FAUD: Seminar „Einführung in das individuelle Arbeitsrecht“ (Teil II)

Am: Samstag, 27. Februar 2016 | Was: Seminar | Einlass: 14:00 Uhr | Beginn: 15:00 Uhr | Ende: 19:00 Uhr | Teilnahmegebühr: 2 Bruttostundenlöhne

FAUD: Spieleabend im V6

Am: Samstag, den 05.03.2016 | Einlass: 19:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr | Eintritt: Frei – Spenden erwünscht | Veranstalterin: (bisher) Freie Arbeiter*innen Union
Ab März wollen wir, zunächst einmal im Monat, zu einem Spieleabend einladen.
Bringt eure Lieblingsspiele mit und trefft auf andere die ebenso gerne Spielen wollen wie ihr selbst.
Vor Ort haben wir bisher nur Schach, einge Spanische-, Skat- und Rommékarten und Cluedo.