idiotoreal

Viel schlechter als 2016 kann es eigentlich kaum mehr werden. Aber vielleicht ist ja doch noch etwas Luft nach unten. Die TERZ-Beiträge der ersten 2017er-Nummer lassen in dieser Hinsicht so einiges befürchten. Die Akten des nordrhein-westfälischen Untersuchungsausschusses zu den NSU-Morden dürften in diesem Jahr geschlossen werden, ohne zu ernsthafteren Konsequenzen für Polizei und Verfassungsschutz zu führen. Und der Median-Konzern hat gerade erst begonnen, bei der frisch übernommenen Düsseldorfer „Allgemeinen Hospital-Gesellschaft“ nach Rationalisierungspotenzialen zu fahnden. Auch der Reinigungsunternehmer Karly Zingsheim kann seinen durch die Ausbeutung des Personals erwirtschafteten Reichtum vermutlich in den kommenden Monaten noch mehren. Die Arbeitsgerichte beschäftigen sich zwar bereits mit der Zingsheim Hotel Service GmbH, nehmen dabei aber immer nur Einzelfälle in den Blick, während sie das dahinter stehende Prinzip nicht sehen wollen. Und wenn die Düsseldorfer Polizei damit durchkommt, Partys im Linken Zentrum brutalstmöglich durch den Einsatz von Hundertschaften zu beenden, ohne sich dafür verantworten zu müssen, dann wecken die ersten elf Monate des Jahres 2016 in der linken Szene vielleicht sogar bald noch nostalgische Gefühle.