Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!




Verschiedenes


wir über uns
terz in town
impressum
datenschutzerklärung
e-mail: terz@free.de

Wichtig:

Ihr habt extrem rechte Aktivitäten in Düsseldorf oder Umgebung beobachtet oder sonst wie Kenntnis von solchen erhalten? Übergriffe,Propaganda (Flyer, Sprühereien, Plakate ...), Konzerte, Infostände usw.?

Dann schickt bitte möglichst schnell eine E-Mail an antifaschist_innen-aus-duesseldorf@riseup.net und informiert die lokale Antifa!

Archiv


September 2018 | Download
Juli/August 2018 | Download
Juni 2018 | Download
Mai 2018 | Download
April 2018 | Download
März 2018 | Download
Februar 2018 | Download
Januar 2018 | Download
Dezember 2017 | Download
November 2017 | Download
Oktober 2017 | Download
September 2017 | Download
Juli/August 2017 | Download
Juni 2017 | Download
Mai 2017 | Download
April 2017 | Download
März 2017 | Download
Februar 2017 | Download
Januar 2017 | Download
Dezember 2016 | Download
November 2016 | Download
Oktober 2016 | Download
September 2016 | Download
Juli/August 2016 | Download
Juni 2016 | Download
Mai 2016 | Download
April 2016 | Download
März 2016 | Download
Februar 2016 | Download
Januar 2016 | Download
Dezember 2015 | Download
November 2015 | Download
Oktober 2015 | Download
September 2015 | Download
Juli/August 2015 | Download
Juni 2015 | Download
Mai 2015 | Download
April 2015 | Download
März 2015 | Download
Februar 2015 | Download
Januar 2015 | Download
Dezember 2014 | Download
November 2014 | Download
Oktober 2014 | Download
September 2014 | Download
Juli/August 2014 | Download
Juni 2014 | Download
Mai 2014 | Download
April 2014 | Download
März 2014 | Download
Februar 2014 | Download
Januar 2014 | Download
Dezember 2013 | Download
November 2013 | Download
Oktober 2013 | Download
September 2013 | Download
Juli/August 2013 | Download
Juni 2013 | Download
Mai 2013 | Download
April 2013 | Download
März 2013 | Download
Februar 2013 | Download
Januar 2013 | Download
Dezember 2012 | Download
November 2012 | Download
Oktober 2012 | Download
September 2012 | Download
Juli/August 2012 | Download
Juni 2012 | Download
Mai 2012 | Download
April 2012 | Download
März 2012 | Download
Februar 2012 | Download
Januar 2012 | Download
Dezember 2011 | Download
November 2011 | Download
Oktober 2011 | Download
September 2011 | Download
Juli/August 2011 | Download
Juni 2011 | Download
Mai 2011 | Download
April 2011 | Download
März 2011 | Download
Februar 2011 | Download
Januar 2011 | Download
Dezember 2010 | Download
November 2010 | Download
Oktober 2010 | Download
September 2010 | Download
Juli/August 2010 | Download
Juni 2010 | Download
Mai 2010 | Download
April 2010 | Download
März 2010 | Download
Februar 2010 | Download
Januar 2010 | Download
Dezember 2009 | Download
November 2009 | Download
Oktober 2009 | Download
September 2009 | Download
Juli/August 2009 | Download
Juni 2009 | Download
Mai 2009 | Download
April 2009 | Download
März 2009 | Download
Februar 2009 | Download
Januar 2009 | Download
Dezember 2008 | Download
November 2008 | Download
Oktober 2008 | Download
September 2008 | Download
Juli/August 2008 | Download
Juni 2008 | Download
Mai 2008 | Download
April 2008 | Download
März 2008 | Download
Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 | Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli/August 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli/August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Hinterhof – Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
September Termine als pdf-Datei


20. UZ-Pressefest 2018
07. bis 09.09., Revierpark Wischlingen, Dortmund, Eintritt frei
Es ist wieder so weit: Die Kommunist*innen und Kommunisten laden ein zum Fest der Solidarität und des Friedens! Es kommen: Konstantin Wecker, Esther Bejarano & Microphone Mafia, Kai Degenhardt, Klaus der Geiger u.v.m. Darüber hinaus gibt es Klezmer, Punk, Rumbia, Ska, Theater, Lesungen, Kinderfest, Flohmarkt, Diskussionen, Ausstellungen und internationale Spezialitäten.
Die Körper der SS. - Ideologie, Propaganda und Gewalt
Mo., 03.09. (bis 27.01.2019), Mahn- und Gedenstätte, Mühlenstr. 29, 19h, Eintritt frei
Ausstellungseröffnung der neuen Sonderausstellung über nationalssozialistische Körperbilder. Die Kuratorin Kirsten John-Stucke (Leiterin des Kreismuseums Wewelsburg) wird ausführlich in die Thematik einführen.
#Tonträger Bilder und Klänge zu 30 Jahren Düsseldorfer Musikgeschichte
29.09. bis 03.10., KIT (Kunst im Tunnel), Mannesmannufer 1b
Das Projekt „#Tonträger – Düsseldorfer Musi-ker*innen erzählen ihre Geschichte“ von KIT Water Music ist das Ergebnis einer vierjährigen Spurensuche des Fotografen Thomas Stelzmann und des Journalisten Michael Wenzel. Die gezeigten Porträts sind Teil einer Dokumentation des Lebens Düsseldorfer Künstler*innen, die den Klang der Landeshauptstadt seit über 30 Jahren prägen – ebenso wie das lokale Plattenlabel Unique Records. Eine Werkschau der schönsten Plattencover und anderer Meilensteine der hiesigen Popkultur begleiten das Happening, das durch Konzerte einiger porträtierter Musiker*innen im Café am Rhein abgerundet wird.
Film:
Hamburger Gitter – Der G20-Gipfel als »Schaufenster moderner Polizeiarbeit«
Di., 11.09., Metropol Kino, Brunnenstr. 20, 19h
Hamburg, im Juli 2017: 31.000 Polizisten, 20 Regierungen mit über 6.500 Gästen, 100.000 Demonstrant*innen - eine Stadt scheint traumatisiert. Auch ein Jahr nach dem G20-Gipfel sucht die Polizei noch mit allen Mitteln nach hunderten Verdächtigen, die Politik fordert harte Strafen, die Gerichte leisten Folge, und die wenigen kritischen Stimmen verhallen im allgemeinen Ruf nach Law and Order. 17 Interviewpartner*innen aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus ziehen in diesem Film Bilanz - zu Protestgeschichte, Grundrechten, Sicherheitspolitik und der politischen Gesamtsituation. Welche Freiheitsrechte konnten in Hamburg dem Druck standhalten? War dieser Ausnahmezustand der Startschuss für eine neue sicherheitspolitische Normalität? In Anwesenheit der Filmemacher*innen. hamburger-gitter.org
Konzerte:
Edelweisspiraten Festival 2018
Sa, 01.09.2018, 14 Uhr, zakk, Biergarten, Eintritt frei
Audio88 & Yassin, Lord Folter, Tice, Busy Beast und Bingo.
Es wird auch für die Seebrücke gesammelt ... Musik ... Workshops ... mehr Infos hier in dieser Ausgabe!
This is Flingern Not L. A. #20 Festival
Fr.+Sa., 07.+08.09., AK47, Kiefernstr. 23
Mit Blenden (Indie-Punk, Köln), FLSNE – FranzlaufschnellernachErkrath (Spaß, Punk & Bier! Düsseldorf), Fox Devils Wild (Disco-Punk, Berlin), Front (NDW, Wiesbaden), Fucking Virgins (Punk, Wormerveer/NL), Hautausschlag (Deutschpunk, Frankfurt/M), Jamheads (Hard Rock, Velbert), Restmensch (Deutschpunk, HH), The Revolvers (Glam, Ruhrpott), Valley (Melodic Hardcore, Brüssel/BE) und Zunder (Hardcore-Punk, Flensburg).
Open Air gegen Rassismus
Sa., 15.09., Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Str. 21, ab 16h, Eintritt frei
Laut gegen Rassismus feiern. Mit King Lui, DJ Amperr, El Bird, JayJay, Canuto und Kobito.
Pogenproblem & Zoo Escape
Sa., 22.09., AK47, Kiefernstr. 23
Leverkusener Problem-Punk und GlamPunk’n’Roll based in München.
Tom Liwa mit Flowerpornoes
Fr., 28.09., zakk, Fichtenstr. 40, 20h, VVK 12,-/AK 15,-
Der Duisburger Sänger mit siebenköpfiger Band stellt sein Album „Ganz normale Songs“ vor.
Notgemeinschaft Peter Pan & H.C. Baxxter & Rainbow Dash
Sa., 29.09., AK47, Kiefernstr. 23
Zecken-Kirmes-Tekkno – Record-Release.
Lesungen & Diskussion:
Lesebühne: Unter Elchen – zu Gast: Dietlind Falk
Di., 04.09., Zentralbibliothek, Bertha-von-SuttnerPlatz, 18h
Am Dienstag sollte man sich etwas vorlesen lassen. Das sagte schon Mark Twain. Lesung mit Matthias Reuter, Markim Pause & Marco Jonas Jahn u. a.
Happy birthday, Crisis! Zehn Jahre Finanzkrise
So., 16.09., zakk, Fichtenstr. 40, 11h, Eintritt frei
Zehn Jahre nach dem Zusammenbruch der Lehman-Bank und der damit verbundenen dramatischen Verschärfung der weltweiten wirtschaftlichen Systemkrise geht es um die Gewinner*innen, Verlierer*innen und Folgen der Krise sowie die politischen Konsequenzen: Was wurde unternommen zur Krisenbewältigung und Krisenprävention? Wie ist der aktuelle Zustand des Finanzsystems: Ist die Krise wirklich vorbei? Droht bereits die nächste? Und: Wie könnte ein stabiles und gerechtes Finanzsystem erreicht werden? Der Referent Werner Rätz ist Finanzmarkt-Experte von attac Deutschland. Vortrag und Diskussion. Politisches Frühstück von attac.
Frank Deppe 1968: Zeiten des Übergangs
Do., 20.09., BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 19.30h, 6,- Eintritt
Frank Deppe analysiert die Ereignisse des Jahres 1968 im Kontext der damaligen weltpolitischen und ökonomischen Strukturveränderungen und fragt auch nach der aktuellen Rezeption. Was ist aus den Helden der »Revolution« geworden? Wie wurde 1968 von den Liberalen in die Erfolgsgeschichte der europäischen Führungsmacht Deutschland integriert? Zugleich geht Deppe auf das ungebrochene Bedürfnis rechtsradikal-nationalkonservativer und christlich-fundamentalistischer Kräfte nach einer »Revanche für 68« ein. In Kooperation mit der VVN-BdA
Circle of Looks: Frauen in Aufbruchs- und Ankunftssituationen
Do., 20.09., FFT Kammerspiele, Jahnstr. 3 19h / 5,-
Die Medien beeinflussen unsere Wahrnehmung von Flucht und Migration – und unsere Meinung. Manche Geschichten werden medial verstärkt, andere gar nicht erzählt. Nachrichten und Kommentare über geflüchtete Männer dominieren und zementieren Klischees und Feindbilder. Die Frauen bleiben im Hintergrund. Ist ihre Unsichtbarkeit nur Ungerechtigkeit oder auch Chance? Wir diskutieren über Öffentlichkeit, Macht und welche Rolle Kunst dabei spielt. Im Gespräch: die Filmemacherin und Kuratorin Madhusree Dutta, die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Mithu M. Sanyal sowie die Leiterin des Düsseldorfer Amtes für Migration und Integration, Miriam Koch. Seit Frühjahr 2018 finden unter dem Titel „Circle of Looks“, initiiert durch die Künstlerinnen Carol Pilars de Pilar, Thyra Schmidt und Anne Schülke und die Sozialarbeiterin Adwoa Adjei, Aktionen mit Frauen aus Afghanistan, Aserbaidschan, Bangladesch, Deutschland, Ghana, Georgien, dem Iran, Marokko, Pakistan, Rumänien, Somalia und Tschetschenien statt. Die Diskussion wird aufgezeichnet und findet Eingang in das Artistbook „Circle of Looks“. In diesem Künstler*innenbuch werden die entstandenen Texte und Bilder aus dem Projekt zusammengeführt. Vom 07. bis 10.03.2019 findet im NRW-Forum Düsseldorf eine Ausstellung der vielsprachigen Materialien und ein Artistbook-Release statt. Moderation: Katja Grawinkel-Claassen.
Vom KPD-Verbot 1956 zur Gründung der DKP 1968
Fr., 21.09., zakk, Fichtenstr. 40, 19.30h, Eintritt frei
Die Zeit des Kalten Kriegs in der Bundesrepublik Deutschland: Im November 1951 beantragte die Koalition aus CDU/CSU, FDP sowie Deutscher Partei und Block der Heimatvertriebenen unter Führung von Konrad Adenauer das Verbot der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD). Das Verfahren beim Bundesverfassungsgericht wurde im November 1954 eröffnet und endete mit dem Verbot der KPD am 17. August 1956. Die juristischen und politischen Aspekte dieses Verbots und seine Überwindung durch die Neugründung als Deutsche Kommunistische Partei (DKP) auf Empfehlung des späteren Bundespräsidenten Gustav Heinemann sollen aus drei unterschiedlichen Perspektiven diskutiert werden: Die Folgen des KPD-Verbots waren 125.000 bis 220. 000 Ermittlungsverfahren und die Verurteilung von 3.698 Personen von 1956 bis 1966 meist zu Haftstrafen. Zuvor waren bereits etwa 3.000 Personen wegen Verstoßes gegen das FDJ-Verbot von 1953 verurteilt worden. Mit Sarah Langwald (Universität Bochum), Heinz Blumenthal (Düsseldorf) und Friedrich Straetmanns (Bielefeld).
Schröder & Kalender: Siegfried
Do., 27.09., BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 19.30h, 7,- Eintritt
Siegfried: das 1972 erschienene Skandal- und Schmuddelbuch erzählt die Geschichte der deutschen Verlagslandschaft und des Buchhandels „von unten“. Jörg Schröder, Verleger des legendären März Verlages (ja, der mit den gelbschwarzroten Büchern…) hat Ernst Herhaus seine Geschichte erzählt. Zum 80. Geburtstag von Jörg Schröder erscheint eine stark ergänzte Ausgabe, die er zusammen mit Barbara Kalender vorstellen wird.
Das verbotene Wissen – Von Adam und Eva bis zur Atombombe und darüber hinaus
Do., 27.09., Jazz-Schmiede, Himmelgeister Str. 107g, 19h, 10,- /5,- erm.
Vortrag und Diskussion des Düsseldorfer Aufklärungsdienstes mit Prof. Dr. Ernst Peter Fischer. Die Geschichte des Wissens beginnt mit einem Verbot aus dem Himmel und endet vor den Geheimnissen auf der Erde. In beiden Fällen wächst nur das Verlangen der Menschen nach Wissen, das in ihrer Natur liege und es schwer bis unmöglich macht, Wissen zu verbergen oder geheim zu halten. Menschen können nicht nicht wissen wollen, und sie fragen immer weiter, zum Beispiel nach dem, was Gott den Menschen im Paradies wirklich verboten hat oder verbieten wollte. Die Antwort gibt es im Vortrag ebenso wie eine Klärung der Frage, ob es im Laufe der Geschichte eine reelle Chance gegeben hat, die Entwicklung aufzuhalten oder umzulenken, die zur Atombombe geführt hat. Und kann man sagen, welches Wissen Menschen tatsächlich nicht haben sollten? Und noch etwas: kann man nicht verbieten, dass viele Leute heute per Handy alles Private als unnützes Wissen in der Öffentlichkeit ausbreiten und ihren Mitmenschen das schöne Gefühl für das Geheimnisvolle nehmen, das zu den großen Errungenschaften der Kultur gehört? Der Referent Ernst Peter Fischer ist diplomierter Physiker, promovierter Biologe und habilitierter Wissenschaftshistoriker und ein Vermittler menschlicher Wissensgeschichte.
„Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
Fr., 28.09., Kom´ma, Himmelgeister Straße 107h, 19.30
Lesung mit Ahima Beerlage. Aufgewachsen in einem streng katholischen Elternhaus war das Coming out von Ahima Beerlage alles andere als einfach. In ihren Erinnerungen schildert die Aktivistin, Moderatorin, Queer-Party-Veranstalterin, Autorin und Redakteurin den Prozess vom befreienden Moment im Jahr 1980 über alle Metamorphosen und unterschiedlichste Stationen in ihrem Leben bis heute.
Global Brunch: Bin ich fair?
So., 30.09., zakk, Fichtenstr. 40, 11h, 6,- Eintritt für Frühstück & Vortrag
Neue Vortragsreihe zu den Nachhaltigkeitszielen der UNESCO. Die Idee: In netter Runde nachhaltig frühstücken und dabei über Nachhaltigkeit und globale Zusammenhänge nachdenken und diskutieren. Dazu ein Vortrag von Jürgen Sokoll (Fachpromoter für fairen Handel im Eine Welt Netz NRW) zu Fairem Handel.
Veranstaltungsreihe:
40 Jahre Majdanek-Prozess Düsseldorf
Do., 20.09., Erinnerungsort / Hochschulbibliothek HSD, Münsterstraße 156, 18h, Eintritt frei
Vor 40 Jahren standen Angehörige der SS-Wachmannschaften des ehemaligen KZ Majdanek vor dem Düsseldorfer Landgericht. Der Prozess wurde zu einem der längsten, aufwändigsten und umstrittensten Verfahren der deutschen Justizgeschichte. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat in Erinnerung an diesen Prozess eine Veranstaltungsreihe initiiert: „Az. XVII - 1/75 (S). Der Düsseldorfer Majdanek-Prozess, die deutsche Justiz und die NS-Verbrechen“. Bei dieser Auftaktveranstaltung führt der Historiker Dr. Markus Roth (Universität Gießen) in die Geschichte des KZ- und Vernichtungslagers Majdanek ein. Im Anschluss spricht Prof. Dr. Ingo Müller, Verfasser des Buchs „Furchtbare Juristen“, zum Thema „Nachkriegsjustiz und Drittes Reich“. Weitere Veranstaltungen in der Reihe:
Die neuere Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Beihilfe zum Mord durch Dienst in Konzentrationslagern
Mo., 24.09., Landgericht Düsseldorf, Werdener Straße 1, 18h, Eintritt frei
Mit Jan Gericke, Richter am Bundesgerichtshof.
Das Scheitern der Strafverfolgung von NS-Verbrechen in Deutschland - Die deutsch-deutsche Entwicklung seit 1945 im historischen Verlauf
Mi., 26. 09., Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29, 18h, Eintritt frei
Vortrag von Dr. Klaus Bästlein, Referent beim Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Vorstandsmitglied der niederländischen Stiftung zur wissenschaftlichen Untersuchung von NS-Verbrechen.
Antisemitismus und Strafrecht heute
Do., 27.09., Staatsanwaltschaft Düsseldorf, Fritz-Roeber-Straße 2, 18h, Eintritt frei
Vortrag von Prof. Dr. Thomas Fischer, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a. D. und Verfasser des bekanntesten Kommentars zum Strafgesetzbuch.
Protest auf der Mühlenstraße! - Der Majdanek-Prozess und die Düsseldorfer
Mo., 01.10, Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29, 18h, Eintritt frei
Podiumsdiskussion mit Düsseldorfer*innen über ihre sehr persönlichen Erfahrungen mit dem Majdanek-Prozess: Martin Volkenrath (damals bei den „Falken“), Jürgen Schuh (VVN BdA), Michael Hein (Stadtjugendring), Klaus Reuter (Gewerkschafter) und Rita Hirlehei (damals Schülerin).
Sonstiges:
Niemandsland Sommerfest
Sa., 08.09., Niemandsland Hinterhof, Heerstr. 19, ab 14h
Dieses Jahr unter dem Motto „Klimaoase“ 0150 zum allseits heiteren Programm gibt es noch Vorträge und Informationen zum Thema Klimawandel und Braunkohle im Rheinland.
„V6“ – nicht nur für Anarcho-Syndikalist*innen:

Volmerswerther Str. 6, http://vsechs.blogsport.eu

Laden-Vollversammlung
jeden 1. Sonntag im Monat ab 15h
Koordinations- und Anlaufpunkt für alle, die im „V6“ Veranstaltungen durchführen wollen.
Gewerkschaftliche Erstberatung | Asesoría laboral – auf Deutsch, Spanisch und Englisch
jeden Montag von 17-19.30h
FAUD berät mit der Grupo de Acción Sindical.
Unabhängige Arbeitslose
jeden Mittwoch, 11-14h
Beratung rund um Hartz IV.
Yoga, Pilates und mehr
jeden Mittwoch, 19–20h
Kostenloser Kurs (Spenden sind willkommen) zur Stärkung der Rückenmuskulatur. Yoga/Sport-Matte, bequeme Kleidung und im Sinne der gewerkschaftlichen Grundidee – der gegenseitige Hilfe – auch gerne Snacks oder Getränke mitbringen.
Treffen/Asamblea von/de Marea Granate NRW
jeden zweiten Sonntag, 16-19h
Marea Granate (granatrote Flut) ist ein Aktivist*innen-Kollektiv, das aus der „Empört euch“ Bewegung hervorgegangen ist, ein Kind der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Krise, die bereits viele Spanier*innen zur Auswanderung gezwungen hat. Ziel ist es, gegen die Ursachen und Verursacher*innen der Krise zu kämpfen und die sozialen Rechte der spanischen Bürger*innen im Ausland, wie z.B. das Wahlrecht oder das Recht auf eine allgemeine staatliche und kostenlose Gesundheitsversorgung, zu erkämpfen bzw. zu verteidigen.
FAU auf dem ZAKK Strassenfest
Sa., 02.09., 11h, Fichtenstrasse
Auch dieses Jahr werden FAUD und Freund*innen wieder einen gemeinsamen Stand auf dem Straßenfest haben – haltet Ausschau nach unserer schwarz-roten Fahne!
Offene Diskussion
Mo., 27.09., 19-22h
Ihr kommt und bringt ein Thema mit, über das ihr gerne diskutieren wollt. Am Anfang bekommt ihr 5-10 Minuten Zeit, um in das Thema kurz ein zu führen und eure Fragen zu formulieren. Im Anschluss gibt es 30-45 Minuten Zeit für einen Austausch. Wir sorgen natürlich wie immer dafür, dass ein paar Snacks und Getränke (wie immer gegen Spende) für euch bereitstehen!
Gesucht:

SOLI-HINWEIS

Engagierte/r Allrounder/in für geschäftsführende Tätigkeit bei NGO im linkspolitischen, ethisch-ökologischen Bereich
Position mit Perspektive und Verantwortung. Voraussetzungen: Organisationstalent, sehr gute Kenntnisse MS Office, Web-Redaktion und soziale Medien, journalistische Fähigkeiten, Bereitschaft zu eigenverantwortlicher Arbeit und Telefon- Kommunikation, englisch sehr gut in Wort und Schrift (plus möglichst spanisch). Arbeitsplatz in Düsseldorf. Bewerbung mit kompletten Unterlagen bis zum 07.10.2018 an die TERZ unter Chiffre A 107.