Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!



powered by crawl-it

März 2008


IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN
kurzmeldungen, diesmal u.a. mit quorum, naziplan, razzia, scientology und der wenzelnbergschlucht

LOKALPOLITIK
das alkoholverbot in der altstadt ist erstmal gescheitert, aber noch nicht endgültig vom tisch

HARTZCORE
action vor der arge - zum geplanten protesttag am 1. april +++ nachruf auf "einen von vielen"

WAR WORLD
die "armutsrekrutierung" durch die bundeswehr wird immer intensiver - wie auch der widerstand dagegen

KEIN VERGESSEN
der "zug der erinnerung" - eine mobile ausstellung zur deportation von kindern im 3. reich - macht station im ddorf

KAPITAL AKTUELL
klimaschutz zwischen internationalen verträgen und globalisierter energielobby

RECHTER RAND (I)
pro köln, pro nrw, pro deutschland - rechtspopulismus mit bürgerlichem anstrich

RECHTER RAND (II)
martin laus: der regionale npd-chef unter der lupe

FH-SEITE
der fh-asta zum chancentod des jahres, vermehrten studienabbrüchen und mit terminhinweisen

ASYLPOLITIK
herkunftsländer und flucht, 1. teil: abschiebeflughafen düsseldorf und der abschiebeknast büren

TERZ TOURS
zwischen thailand und burma - ein bericht über die "assistance association for political prisoners" (aapp)

KLASSENKAMPF
die kuhle wampe lädt ein zum internationalen maifest im zakk am 27.04.08

MSB-SEITE
der msb spartakus zu studentischer prostitution in frankreich, deutschland und anderswo

STORE
unsere konsumabteilung: unterhaltungs- und bildungsmedien in der kritischen rezension
books
comics
honker - music made my day

Verschiedenes


wir über uns
impressum
e-mail

Hier
könnte
demnächst
Ihre
Anzeige
stehen!

Archiv


März 2008 | Download
Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 |Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli / August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download

Termine


Linkes Zentrum

Hier findet ihr die aktuellen Termine!
März-Termine als pdf-Datei


Frauentag 2008:


Frauen kämpfen international für eine lebenswerte Zukunft!
Do., 06.03., Frauenverband Courage e.V., Oberrather Straße 52, 18.30h, kostenlos
Der Frauenverband Courage stellt den weltweiten Kampf der Frauen für Gleichberechtigung, gleiche Löhne, gegen Kinderarmut, Klimakatastrophe und vieles mehr vor.

Autorinnenlesung: "Über das Erinnern"
So., 09.03., Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstr. 29, 15.30h, Eintritt frei
Tanja Dückers verbindet in ihrem Essay "Über das Erinnern" Überlegungen zum Thema Erinnerung und Erinnern mit Betrachtungen über ihre Arbeit in der Mahn- und Gedenkstätte. Sie verknüpft dabei die Geschichte einer jüdischen Familie aus Düsseldorf mit ihrer persönlichen Biographie.

Frauengeschichten aus verschiedenen Ländern
Mo., 10.03., Binational in Düsseldorf e.V., Bruchstraße 70 im Hof, 18.00h, Eintritt frei
Verschiedene Autorinnen lesen aus ihren Werken. Gleichzeitig findet eine internationale Buchausstellung statt. Dazu gibt es ein kleines Buffet.

"Jetzt rede ich!"
Di., 11.03., KnackPunkt, Grupellostr. 29, 10.00h, Eintritt frei
Lesung mit selbstverfassten Texte von jungen drogenabhängigen Frauen auf der Straße. Dazu Infos und Hintergründe zur Anlaufstelle KnackPunkt.

Ehrensache Integration mit Prof. Necla Kelek
Di., 11.03., ZAKK, Fichtenstr. 40, 19.30h, Eur 0,-
Prof. Necla Kelek im Gespräch mit Minister Armin Laschet und weiteren ExpertInnen aus Politik und Gesellschaft. Die Soziologin und Volkswirtschaftlerin Prof. Dr. Necla Kelek wendet sich in ihren Schriften gegen die Unterdrückung der islamischen Frau. Ihre Publikationen "Die fremde Braut" (2005) und "Die verlorenen Söhne" (2006) lösten in Deutschland eine heftige Debatte aus. Im Rahmen der Veranstaltung ist Prof. Dr. Necla Kelek eingeladen, ihre "Perspektive auf die Integration" darzustellen. Moderation: Gökcen Stenzel, Journalistin.


Veranstaltungsreihe "Herkunftsländer und Flucht":


In diesem Monat wird diese Veranstaltungsreihe (s. TERZ 02.2008), die sich mit der Abschottung der europäischen Außengrenzen und der Situation von AsylbewerberInnen während der Flucht und nach ihrer Ankunft in Deutschland beschäftigt, mit folgenden Veranstaltungen fortgesetzt:

Flucht und Asylsituation
Di., 04.03., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.00h, umsonst
Dokumentarfilm und Bericht von KarawaneaktivistInnen über die Situation in Flüchtlingsheimen.

Die politische Situation im Iran
Di., 11.03., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.00h, umsonst
Mit der Referentin Majid Pirmoradian, Studierenden-aktivistin der Frauenorganisation 8. März.

Film & Diskussion: "Zusammenprall der Kulturen"
Di., 18.03., Zakk, Fichtenstr. 40, 19.00h, umsonst
Mit der Referentin Isabel Basterra vom AK Asyl.


Lesung, Vortrag, Diskussion:


Die Linke in Frankreich
Mo., 10.03., Zakk, Fichtenstr. 40, 19 h, umsonst
Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Bernhard Sander (Redakteur Sozialismus, Wuppertal). Anfang März 2008 finden in Frankreich Kommunalwahlen statt: Anlass, um eine Zwischenbilanz zu ziehen nach dem ersten Jahr mit Präsident Sarkozy, denn die gesamte französische Linke steckt in einer Krise. Die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen 2007 waren für die Linke insgesamt die schlechtesten seit 1969. Und die Rechtsverschiebung der politischen Kräfte wurde durch die Parlamentswahlen noch unterstrichen.


Film, Theater, Ausstellungen:


Ausstellung: Das verdächtige Saxophon - "Entartete Musik" im NS-Staat
bis zum 10.03., Tonhalle, Ehrenhof 1
1938 fanden in Düsseldorf die Reichsmusiktage statt, eine Propaganda-Veranstaltung der Nazis. Mit der Ausstellung wurden "nicht-arische" MusikerInnen, KünstlerInnen, MusikwissenschaftlerInnen und -KritikerInnen verfemt. 1988 wird diese Ausstellung, rekonstruiert, kommentiert und um Aussagen zeitgenössischer Komponisten erweitert, erneut gezeigt. Jetzt, wiederum 20 Jahre später, kehrt die Ausstellung nach Düsseldorf zurück!

Darklight Festival Dublin
Fr., 14.03., Filmmuseum-Studio, Schulstr. 4, 19.30h, EUR 5,-/3,-
Das Festival ist seit 1999 Irlands bedeutenstes Festival für zeitgenössischen Animations-, Experimental- und Kurzfilm. Mit einer Einführung von Myriam Thyes, im Rahmen der Reihe "kurzfilmszene - Kurzfilme aus der regionalen und internationalen Szene".

Ausstellung: "Die Saat des Krieges"
bis Sa 15.03., BiBaBuZe, Aachenerstr. 1
Die Plakatserie von Medico International beschreibt mit Fotos, Zeichnungen und Informationstexten die Problematik von Landminen und Streubomben sowie deren Folgen für die Zivilbevölkerung.


Konzerte & Partys:


Party: "TimeWarp deLuxe"
Sa., 08.03., AK47, Kiefernstr. 23, ab 21.00h
FrankSoulRehsiBros. present "spinnin' 45s".

Bonobo Bastards
Sa. 15.03., Porkys-Smokers-Club, Bahnstr.63, 21h
Free Jazz mit Andreas Techler am Sax, Kasander Nilist am Bass und Achmett Schachbrett an den Drums.

UFO Club
Sa., 15.03., Kir Royal, Mühlenstr., 22.00h
"Die Not hat ein Ende" - Dr. Koch lädt ein zum Tanz gegen den Verfall musikalischer und menschlicher Werte. Im Zeitalter von MP3-Kontroversen und Faustrecht gibt es Gegenkultur: "Psychedelic-Op-Pop-Top-Bart-LSD-Lärm-gegen-Merkel-und-Konsorten".

The Bayonets & Ultima Sacudida
Fr., 21.03., AK47, Kiefernstr. 23, ab 20.00h
Cable Street Beat Düsseldorf präsentieren Streetpunk/Ska aus Novi Sad/Vojvodina/Serbien-Montenegro und Punkrock aus Donramiro/Galizien.

Naked Aggression & Die Schwarzen Schafe & Undressed Army
Fr., 28.03., AK47, Kiefernstr. 23, ab 20.00h
Politpunk aus California meets Deutschpunk aus Düsseldorf und dem Ruhrpott.


Anzeige

kom!ma

März 2008
Verein für Frauenkommunikation e.V.
Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107
Raum 202, 40225 Düsseldorf
Tel.: 314910, Fax: 31 49 84
e-Mail: komma [at] komma-duesseldorf.de
http://www.komma-duesseldorf.de

"Die Rolle der iranischen Frauen im Bereich Literatur und Kunst" Frough-Farrokhzad
In den letzten Jahrzehnten haben die iranischen Schriftstellerinnen, Dichterinnen und Künstle-rinnen einen großen Beitrag im Bereich Literatur und Kunst geleistet. Der Iranische Frauenverein "PARTO" möchte in seinem Vortrag einige Werke der Frauen vorstellen.
"Die Rolle der iranischen Frauen in der Gesellschaft und im Beruf"
Im Iran engagieren sich die Frauen in vielen beruflichen und gesellschaftlichen Bereichen. Sie kämpfen um Gleichberechtigung in der iranischen Gesellschaft. Der Deutsch-Iranische Frauenintegrationsverein möchte Ihnen etwas über die Rolle der Frauen im Iran erzählen.
Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren wir eine kleine Ausstellung. Kooperation: Iranischer Frauenverein "PATRO" e.V., Essen, DIFI e.V., Düsseldorf, kom!ma und das Bürgerhaus Bilk der Stadt Düsseldorf,
Ort: Bürgerhaus Bilk, Salzmannbau, Himmelgeister Str. 107, 40225 Düsseldorf, Eintritt frei
Mittwoch, 5. März 2008, 19-22 Uhr


Frauen feiern Feste: Das Düsseldorfer Frauenforum lädt am internationalen Frauentag ein
18.00 Uhr Einlass und Begrüßung, dann Süppchen und Häppchen. Ehrung für Mari Uhlig und Auftritt LesbenchorMelodykes, danach Tanz mit DJane Kerstin.
D´dorfer Stadtmuseum, Ibachsaal, Berger Allee 2, EUR 3-6
Samstag, 08.03.07, ab 18.00 Uhr


MATINEE: "SIMONE DE BEAUVOIR"
Grab Simone de Beauvoir´s. Eine literarisch-musikalische Collage zum 100sten Geburtstag. Freiheit, Menschenrechte, Emanzipation waren die großen Themen im Leben der berühmten französischen Intellektuellen, deren Buch "Das andere Geschlecht" zu einer "Bibel" der Frauenbewegung wurde. Über Leben und Werk wird berichtet, mit Texten und Chansons.
Moderation: Dr. Florence Hervé, Sprecherin: Sonja Vieten
Mayo Velvo, Chansons, und Thomas Müller, Klavier
Ort: zakk, Fichtenstr. 40, Düsseldorf, 7,50/5,00 Euro, (inkl. kleines Frühstück) Veranstalter: Heinrich-Heine-Salon e.V. & zakk in Kooperation mit frauenberatungsstelle Düsseldorf e. V., kom!ma e. V., WIR FRAUEN e. V.
Sonntag, 9.03., 11 Uhr (Einlass 10.45 Uhr)


Lebensfreude wecken - Verbindungen knüpfen
In der Auseinandersetzung mit Benachteiligung und Gewalt gegen Frauen und Mädchen erleben wir manches Mal Frust, Wut, Ohnmacht und Erschöpfung. In Biodanza wecken wir mit Hilfe von Musik, Tanz/Bewegung und Erleben unsere kraftvollen Potentiale, wie z.B. Lebensfreude, Kreativität, Sinnlichkeit, unsere Liebe und Wertschätzung für alles Lebendige. Biodanza bringt heilsame Prozesse in Gang, stärkt die gesunden Anteile in uns und dient in integrierender Weise der Gesundheitsfürsorge. Mit dieser sensiblen und zugleich freud- und kraftvollen Methode stärken wir die Verbindung zu uns selbst und zu anderen Frauen. Tänzerische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich. Wichtig sind Lust und Neugierde auf Bewegung und Begegnung. Bitte lockere Kleidung und Getränke mitbringen.
Veranstalterinnen: ProMädchen/ kom!ma, Ort: kom!ma, Himmelgeister Str. 107, Düsseldorf, mit HeideMarie Eich (zertifizierte Biodanza-Lehrerin) www.biodanza-duesseldorf.de
Kosten: 10-15 EUR (Spende für ProMädchen)
Mittwoch, 19.03., 19.30 - ca. 22 Uhr


TEN - Bild aus dem Film
Regie: Abbas Kiarostami, Frankreich/Iran 2002 | 94 Min
Eine Mutter fährt in Teheran mit ihrem Sohn zum Schwimmbad und streitet mit ihm über ihren Vater. Auf ihrer weiteren Autofahrt nimmt die Mutter nacheinander ihre Schwester, eine Freun-din, eine Prostituierte und eine strenggläubige alte Frau mit und befragt sie über ihre Ansichten zu Erziehung und Ehe, Liebe und Religion. Es entfalten sich zehn Episoden aus dem Leben iranischer Frauen, die in einer patriarchalisch geprägten Gesellschaft jeweils vor bestimmten Herausforderungen stehen und sich ihnen mit unterschiedlichen Haltungen stellen.
Metropol-Kino, Brunnenstr. 20, EUR 6,50/4,50 (Gildepass)
Sonntag, 30.03.2008, 15 Uhr