Klimacamp 2012

Das Klimacamp 2012 lädt Aktive und am Klimaschutz Interessierte aus verschiedenen Ländern, Spektren und sozialen Bewegungen ein, vom 03.-12.08.2012 im rheinischen Braunkohlerevier, wo der Energiekonzern RWE fast 10% des gesamtdeutschen CO2-Ausstoßes in die Luft emittiert, zusammen zu kommen! Mit vielfältigen Workshops und Seminaren zu Themen wie Braunkohle, Klimawandel, globale Gerechtigkeit, Atomausstieg, Energiewende und Demokratisierung bilden und bereichern wir uns gegenseitig.

Das Camp bildet einen Kristallisationspunkt vielfältigen Widerstands gegen den Energiekonzern RWE und den mit Abstand größten Braunkohlekomplex Europas. Es bietet Raum für verschiedene Aktionskonzepte wie direkte Aktionen, Aktionen des zivilen Ungehorsams, Straßentheater, Flashmops, Addbusting, Demozüge oder Mahnwachen, um das öffentliche Bewusstsein für die profitgesteuerte Konzernpolitik RWEs und deren globale Auswirkungen zu wecken und bestimmt dagegen vorzugehen.

Im Camp werden nachhaltige und basisdemokratische Lebensformen aktiv umgesetzt. Wir kennen Alternativen und zeigen ihre Machbarkeit.Es sollen in der Woche Möglichkeiten für einen Lebensstil jenseits der Wachstums- und Konsumlogik spürbar und erlebbar werden. Im letzten Jahr haben wir im Vorfeld die Kompostklos selbst gezimmert; in diesem Jahr liegt der Fokus auf den Duschen und der Energieversorgung per Solar und Windrad…der Aufbau beginnt schon am 01.08. - über alle die basteln und praktisch werkeln wollen freuen wir uns…vor und während des Camps!

Das Klimacamp versteht sich als ein Teil der internationalen Klimabewegung, die für Energiesouveränität und Klimagerechtigkeit eintritt. Es lädt alle ein, die für ein lebenswertes Klima - ob im Raum Köln oder weltweit - streiten wollen, um sich zu vernetzen. Ob Klima- Aktivist_innen oder betroffene Bürger_innen, ob Jugendliche oder Familien mit Kindern.

... gemeinsam ziehen wir RWE den Stecker!

WWW.AUSGECO2HLT.DE/KLIMACAMP


Politische Camps und Zeltlager