Die TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
...Mehr Einblicke, bessere Überblicke.

November 2001


TITEL

IDIOTOREAL

LAUSIGE ZEITEN

kurznachrichten, diesmal u.a. mit castor und calamity jane, tarom und barbara gladysch

DER KRIEG

FACHTAGUNG
Rechtsextremismus - Problem von Randgruppen oder der gesellschaftlichen Mitte?

ANTISEMITISMUS
der brandanschlag auf die düsseldorfer synagoge in zweiter instanz: nur ein persönlicher racheakt?

RECHTER RAND

antifaschistische aktivitäten
und neues aus der naziszene


INTERVIEW
mit einem vertreter der italienischen tute bianche über deren organisation und die folgen von genua

FILMKRITIK

"das zimmer meines sohnes" von nanni moretti
hat unseren kritiker (trotz unpolitischem thema) überzeugt

FEHRITALES

STORE
unsere konsumabteilung informiert:
book
music
comix zum kaufen

Verschiedenes

abo
mailinglist
wir über uns
impressum
e-mail

Archiv

November 2001 | Download
November 1999 | Download

29.10.2001
Novemberausgabe online

27.09.2001
Oktoberausgabe online





Termine

KONZERTE

Sonic Boom Boys & The Copy Cats
Sleaze GlamRock Punk aus London & 77styled Punkrock aus Frankfurt - Chicken Wings 2001 Konzert!
Fr., 2.11., 20h, Eintritt frei, Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107.

Groove Ghoulies & The Dirt Shakes
Ramones-Punk-Pop Punk aus USA & Sound zwischen Turbonegro und Ramones aus Solingen - Chicken Wings 2001 Konzert!
Mi., 14.11., 20h, Eintritt frei, Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Str. 107.

Franz-Josef Degenhardt
"Durch die Jahre"
So., 4.11., 20h, 25,-/20,-, ZAKK, Fichtenstr. 40.

22 Pistepirkko
exzentrischer, finnischer Independent Pop
Mo., 12.11., 20h, 24,-/20,-, ZAKK, Fichtenstr. 40.

Persone Non Grata
Jazz-Punk aus Ungarn (www.tar.hu/persona)
So., 18.11., 20h, WAGENI e.V., Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 137.

Anakoluth Ersatz
68er Free Jazz
Fr., 16.11., 20h, DM 10,-, Rampe, Schirmerstr. 36.

Trottel Stereodream Project
Mit Trottel Stereodream Project (Budapest) wird ein neues Kapitel der Trottel (Punk) Story aufgeschlagen. Angekündigt ist ein "tribal-psychedelic roadmovie"
Mi., 21.11., 20h, WAGENI e.V., Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 137.

Valvoline im Club BIZARRE
Club Bizzarre bietet Platz für skurrile Per-formanes. Diesmal die Düsseldorfer Band VALVOLINE. Anschliessend Party.
Sa., 24.11., 20h, DM 10,-, Bürgerhaus Reisholz, Kappeler Str. 231.

Les Caméléons
Latino Ska Punk aus Frankreich (Nantes)
So., 25.11., 20h, Kulturzentrum Bahnhof Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108.
Gautsch
Electropop
Do., 29.11., 20h, Eintritt ?, ZAKK, Fichtenstr. 40.

Rave against the Machine
Soliparty für hotlines und den Provider free.de, die nach dem Publikmachen von unhaltbaren Arbeitsbedingungen in Call Centern (TERZ berichtete) nun einen kostspieligen Prozess zu finanzieren haben. Mehr: www.free.de/erklaerung.html.
Fr., 30.11., ab 22h, DM 15,-, Druckluft, Oberhausen, Am Fördertum 27 (5 min. vom HBF).

Fuse, Stigma, Mined
Nachspiel zum 3x3 Tage Rennen
Do., 22.11., 19h, Eintritt 10,-, ZAKK, Fichtenstr. 40.

AUSSTELLUNGEN

Barbara Krupp "Die Lesenden"
AutorInnenfots 1988-2001 - Die Portraitstudien, entstanden in der Buchhandlung BiBaBuZe, sollen den Gegenwartstyp Mensch in der Ruhelosigkeit dem mit seinen inneren Sinnen vertrauenden Menschen (hören, lesen, empfinden, verstehen, nachdenken) entgegensetzen.
bis 30.11., BiBaBuZe, Aachenerstr. 1.

Ralf Gemein "Die Welt sind viele Scheiben"
www.John-Doe-Kunstraum.de

bis 25.11., von aussen einsehbar auf der Hoffeldstr. 42.

LESUNGEN & VORTRÄGE

Maulgetrommel
Poetry-Slam
So., 4.11., 20:15h, DM 5,-, Tigges, Brunnenstr.

Yehuda Bauer "Die dunke Seite der Geschichte - Von der Shoah in historischer Sicht"
Y. Bauer war Professor der Hebräischen Universität Jerusalem, wo er das Departement for Holocaust Studies leitete. Er wird versuchen vor dem Hintergrund seiner jahrzehntelangen Forschungen Antworten auf Fragen wie: Ist die Shoah ein unbegreifliches Geschehen? Muss sie als einzigartige Katastrophe verstanden werden? Wie sahen sie die Zeitgenossen? Welche Rettungsversuche gab es? Welchen jüdischen Widerstand gegen die Tragödie, gegen die Nazis und ihre Helfer, gegen die Gleichgültigen oder bedenkenvoll Passiven - wie den Papst - die sie mitermöglichten, in dem sie nicht mit Nachdruck einschritten? zu geben.
Do., 8.11., 19:30h, Haus der Kirche, Bastionstr. 6.

Global Resistance
Theorie und Praxis der Anti-Globalisierungs-bewegung mit Michael Heinrich (Politologe, PROKLA-Redaktion) und Markus Wissen (AK Weltwirtschaft beim BUKO) - in der Reihe "Brainstorm 2"
Do., 9.11., 19:30h, Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt Allee 100, Essen (Tel.: 0201/8344418).

Liberalismus und Terror
Populismus, Militarismus und rassistische Normalität im neuen Europa mit Hito Steyerl (Filmemacherin und Essayistin) - in der Reihe "Brainstorm 2"
Do., 22.11., 19:30h, Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt Allee 100, Essen (Tel.: 0201/8344418).

"Die Angst kam erst danach"
Ingrid Strobl liest aus ihrem Buch, in dem sie erstmals die Beteiligung jüdischer Frauen am Widerstand in Europa 1939-1945 untersuchte. Dass die europäischen Juden sich gegen ihre Vernichtung gewehrt und gegen die deutschen Besatzer gekämpft haben, wurde lange Zeit verschwiegen und verleugnet. Dass am Widerstand auffallend viele Frauen beteiligt waren, ist noch weniger bekannt. Jüdische Frauen organisierten und iniitierten Rettungsaktionen und Ghettoaufstände, sie kämpften als Partisaninnen und schmuggelten Kinder ausser Landes, sie fälschten Papiere und transportierten Waffen, sie waren an jeder Form von Widerstand in allen deutsch besetzten Ländern Europas aktiv beteiligt. Woher kamen diese Frauen, wie sind sie aufgewachsen, was bewegte sie dazu, Widerstand zu leisten, was taten sie konkret und was empfanden sie dabei?
Mo., 13.11., 20h, Eintritt DM 15,-/10,-, ZAKK, Fichtenstr. 40.

Abschaffung von Grundrechten zum Schutz vor Terror?
Vortrag und Diskussion mit dem Vorsitzenden der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen Prof. Dr. Martin Kutscha.
Mo., 19.11., 20h, Eintr. frei, ZAKK, Fichtenstr. 40.

Who´s who peinlicher Persönlichkeiten
Fritz Tietz und Klaus Bittermann lesen aus dem aktuellen Jahrbuch peinlicher Personen.
Di., 20.11., 20h, Eintritt DM 15,-/10,-, ZAKK, Fichtenstr. 40.

Young Poets: Philipp Schiemann & Sir Jan Off & J. Finke
Kostproben des "literarischen Undergrounds"
Mo., 26.11., 20h, DM 15,-/10,-, ZAKK, Fichtenstr. 40.

SEMINAR: "Strafe muss sein?"
Recht und Gewalt in der bürgerlichen Gesellschaft. Seminar der Jungen Linken. Mehr Infos & Anmeldung unter www.junge-linke.de.
7. - 9.12., Ort: Tagungshaus in Norddeutschland, Kosten ab DM 35,-.

SONSTIGES

Blaxploitation-Nacht & Frank Popp Ensemble live
Eine Veranstaltung der Celluloid Suckers (www.celluloidsuckers.de)
Fr., 30.11., 21:45h, DM 10,-, Cinema, Schneider-Wibbel Gasse 5