TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!
!!! TERZ LESEN UND MACHEN ... WERDE UNTERSTÜTZER*IN !!!
Verschiedenes
wir über uns
terz in town
impressum
datenschutzerklärung
e-mail: terz@free.de

Wichtig:

Ihr habt extrem rechte Aktivitäten in Düsseldorf oder Umgebung beobachtet oder sonst wie Kenntnis von solchen erhalten? Übergriffe,Propaganda (Flyer, Sprühereien, Plakate ...), Konzerte, Infostände usw.?

Dann schickt bitte möglichst schnell eine E-Mail an antifaschist_innen-aus-duesseldorf@riseup.net und informiert die lokale Antifa!

Archiv
Juni 2022 | Download
Mai 2022 | Download
April 2022 | Download
März 2022 | Download
Februar 2022 | Download
Januar 2022 | Download
Dezember 2021 | Download
November 2021 | Download
Oktober 2021 | Download
September 2021 | Download
Juli/August 2021 | Download
Juni 2021 | Download
Mai 2021 | Download
April 2021 | Download
März 2021 | Download
Februar 2021 | Download
Januar 2021 | Download
Dezember 2020 | Download
November 2020 | Download
Oktober 2020 | Download
September 2020 | Download
Juli/August 2020 | Download
Juni 2020 | Download
Mai 2020 | Download
April 2020 | Download
März 2020 | Download
Februar 2020 | Download
Januar 2020 | Download
Dezember 2019 | Download
November 2019 | Download
Oktober 2019 | Download
September 2019 | Download
Juli/August 2019 | Download
Juni 2019 | Download
Mai 2019 | Download
April 2019 | Download
März 2019 | Download
Februar 2019 | Download
Januar 2019 | Download
Dezember 2018 | Download
November 2018 | Download
Oktober 2018 | Download
September 2018 | Download
Juli/August 2018 | Download
Juni 2018 | Download
Mai 2018 | Download
April 2018 | Download
März 2018 | Download
Februar 2018 | Download
Januar 2018 | Download
Dezember 2017 | Download
November 2017 | Download
Oktober 2017 | Download
September 2017 | Download
Juli/August 2017 | Download
Juni 2017 | Download
Mai 2017 | Download
April 2017 | Download
März 2017 | Download
Februar 2017 | Download
Januar 2017 | Download
Dezember 2016 | Download
November 2016 | Download
Oktober 2016 | Download
September 2016 | Download
Juli/August 2016 | Download
Juni 2016 | Download
Mai 2016 | Download
April 2016 | Download
März 2016 | Download
Februar 2016 | Download
Januar 2016 | Download
Dezember 2015 | Download
November 2015 | Download
Oktober 2015 | Download
September 2015 | Download
Juli/August 2015 | Download
Juni 2015 | Download
Mai 2015 | Download
April 2015 | Download
März 2015 | Download
Februar 2015 | Download
Januar 2015 | Download
Dezember 2014 | Download
November 2014 | Download
Oktober 2014 | Download
September 2014 | Download
Juli/August 2014 | Download
Juni 2014 | Download
Mai 2014 | Download
April 2014 | Download
März 2014 | Download
Februar 2014 | Download
Januar 2014 | Download
Dezember 2013 | Download
November 2013 | Download
Oktober 2013 | Download
September 2013 | Download
Juli/August 2013 | Download
Juni 2013 | Download
Mai 2013 | Download
April 2013 | Download
März 2013 | Download
Februar 2013 | Download
Januar 2013 | Download
Dezember 2012 | Download
November 2012 | Download
Oktober 2012 | Download
September 2012 | Download
Juli/August 2012 | Download
Juni 2012 | Download
Mai 2012 | Download
April 2012 | Download
März 2012 | Download
Februar 2012 | Download
Januar 2012 | Download
Dezember 2011 | Download
November 2011 | Download
Oktober 2011 | Download
September 2011 | Download
Juli/August 2011 | Download
Juni 2011 | Download
Mai 2011 | Download
April 2011 | Download
März 2011 | Download
Februar 2011 | Download
Januar 2011 | Download
Dezember 2010 | Download
November 2010 | Download
Oktober 2010 | Download
September 2010 | Download
Juli/August 2010 | Download
Juni 2010 | Download
Mai 2010 | Download
April 2010 | Download
März 2010 | Download
Februar 2010 | Download
Januar 2010 | Download
Dezember 2009 | Download
November 2009 | Download
Oktober 2009 | Download
September 2009 | Download
Juli/August 2009 | Download
Juni 2009 | Download
Mai 2009 | Download
April 2009 | Download
März 2009 | Download
Februar 2009 | Download
Januar 2009 | Download
Dezember 2008 | Download
November 2008 | Download
Oktober 2008 | Download
September 2008 | Download
Juli/August 2008 | Download
Juni 2008 | Download
Mai 2008 | Download
April 2008 | Download
März 2008 | Download
Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 | Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli/August 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli/August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download
Aktuell

Die TERZ gibt es auch als PDF zum Download

Termine

Hinterhof – Linkes Zentrum

Im Hinterhof - Linkes Zentrum versammelt sich ein breites Spektrum linker Gruppen. Bitte schaut bei jeder Veranstaltung ob ihr euch vorher testen lassen solltet.

Hier findet ihr die aktuellen Termine!

Der "Hinterhof - Linkes Zentrum" ist ein selbstorganisierter Freiraum für politisches und Kunst.

Klima, Kohle und Kolumbien – Deutschlands dreckige Energie-Deals
06.07. im Hinterhof - Linken Zentrum • Einlass 19.00 Uhr • Beginn 19.30 Uhr
Nach dem Kohle-Embargo gegen Russland sucht Deutschland nach „alternativen Energielieferanten“. Hoch im Kurs steht dabei unter anderem Steinkohle aus Kolumbien, das bekannt ist für seine massiven Menschenrechtsverletzungen. Dafür soll El Cerrejón – schon jetzt eine der größten Minen der Welt – nochmals erweitert werden. Bereits jetzt leidet die indigene Bevölkerung im Nordosten Kolumbiens unter dem durch den Abbau entstehenden Wassermangel, sie werden vertrieben und eingeschüchtert, wenn sie den Raubbau kritisieren.
Das Ende-Gelände-Bündnis kämpft seit Jahren gegen die Nutzung von fossilen Rohstoffen und neokoloniale Zustände, die zu Vertreibung und Zerstörung von Lebensräumen führen.
Was verbindet Klimakämpfe in Deutschland und Kolumbien?
Welche Veränderungen wird es mit der neuen linken kolumbianischen Regierung geben?
Veranstaltung am 6. Juli im Linken Zentrum Hinterhof • Einlass 19.00 Uhr • Beginn 19.30 Uhr • mit Ende Gelände Düsseldorf und einer Aktivistin und Menschenrechtsbeobachterin aus Kolumbien und ifuriosi

GoldMucke Sommer Edition
Biergarten Vier Linden im Volksgarten, Siegburger Str. 25, Programm unter https://goldmucke.de
Tolle Open Air Konzerte stehen an - organisiert von Goldmukke. U. a. ALEX MOFA GANG (14.07.), KING KHAN & THE SHRINES (21.07.), BRUCKNER (28.07.), ANTIHELD (05.08.), SMILE AND BURN (18.08.). Aber auch lustige Quiz-Abende sind geplant – zu Disney Filmen (16.08.) und den Drei ??? ( 23.08.).

Flingernlichtspiele 2022
Im Juli, immer Do. + Sa., Birkenstraße 47 (Hofgebäude), Eintritt ist frei, Spenden willkommen, keine Reservierung
Das sommerliche Open Air Kino in Flingern. Die Projektionen beginnen nach Einbruch der Dunkelheit, der Einlass ist ab 21:00 Uhr. Es stehen Klapp- und Liegestühle bereit und es gibt eine Bar. Das Programm besteht größtenteils aus Produktionen der jüngsten Vergangenheit, um Filmen Sichtbarkeit zu verschaffen, deren Vorführung durch die pandemie-bedingten Einschränkungen der letzten zwei Jahre nur begrenzt stattfinden konnte. Programm unter https://filmwerkstatt-duesseldorf.de

zakk Straßenfest
So., 28.08., Fichtenstraße, ab 11h, Musikprogramm ab 15h, Eintritt frei
Der alljährliche Klassiker: Ein Nachbarschaftsfest mit Ständen aller Art, Initiativen und Musik auf der Biergarten-Bühne. Auch die TERZ ist mit einem Stand dabei!

Kai Havaii & St. Kleinkrieg
Mi., 17.08., Pitcher, Oberbilker Allee 29, 20h, 29€
Sie verspotteten die Polizei, zündeten die Schule an und waren hart wie Marmelade. Extrabreit, die Erfinder des deutschen Pop-Punks.

Aufgeschlagen!

BiBaBuZe, Aachener Str. 1
Im Rahmen der Maßnahmen zum Erhalt der kulturellen Infrastruktur und der Weiterentwicklung der nordrhein-westfälischen Kulturszene im Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona-Krise hat das Landesministerium für Kultur und Wissenschaft unter dem Titel „„Aufgeschlagen!“ ein Sonderprogramm zur Förderung von hier ansässigen Autor*innen aufgelegt. Dieses soll ihnen dabei helfen, ihre künstlerische Arbeit fortzusetzen und sich und ihre Arbeit bei öffentlichen Präsenzveranstaltungen zu präsentieren.
Veranstaltungen im Rahmen des Sonderprogramms „Aufgeschlagen!“ bei BiBaBuZe:

Jörg Juretzka: Nomade
Do., 04.08.
Der Mülheimer Juretzka schreibt über die andere Seite von Afrika: Über Flüchtlingsströme durch die Sahara, Warlords, Söldner und Gewalt gegen Frauen. Diese Geschehnisse verpackt er in einen Krimi mit dem Protagonisten Kristof Kryszinski.

Martell Beigang: Musik ist King
Di., 09.08.
Der Kölner Rock- und Jazzschlagzeuger präsentiert seine Audio-Biographie.

Maren Gottschalk: Fräulein Steiff
Mi., 17.08.
Mit Rückblicken auf Kindheit und Jugend zeichnet Maren Gottschalk in ihrem Roman die Erfolgsgeschichte von Margarete Steiff und ihrer Spielwarenfabrik nach. Musikalische Umrahmung von Stefan Seehausen.

Ehrenhof Open - Festival für Popkultur
Fr., 12.08. bis So., 14.08., Ehrenhof und NRW Forum, Eintritt frei
3 Tage - 19 Bands in drei Tagen, dazu DJs, Podcasts, Design- und Fashionmarkt. Auf der Bühne stehen u. a. International Music, die Rapperin Ebow und die Italo-Schlager-Gruppe Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys. Das Festival schreibt sich Nachhaltigkeit, musikalischen Anspruch und ein Gespür für die zeitgenössische Popkultur auf die Fahnen.

Edelweißpiratenfestival 2022

Geboren in Ravensbrück
Mi., 17.08., zakk, Fichtenstr. 40, 19:30, Eintritt frei
Am 1. Dezember 1943 kam Ingelore Prochnows Mutter, im fünften Monat schwanger und 19 Jahre alt, ins Frauenkonzentrationslager Ravensbrück. Der Grund ihrer Inhaftierung: „Verkehr mit einem Polen“. Im April des folgenden Jahres brachte sie ihre Tochter Ingelore zur Welt. Wie durch ein Wunder überlebte Ingelore ein Jahr lang bis zur Befreiung im April 1945. Sie wuchs bei Adoptiveltern auf, erfuhr erst 40 Jahre später von den Umständen ihrer Geburt und machte sich auf die Suche nach ihrer Geschichte und nach möglichen Angehörigen. Der Film versucht, diese Suche und die Geschichte nachzuvollziehen. Es geht um fehlende Erinnerungen, offene Fragen und das Erinnern ohne eigene Erinnerung. Ingelore findet bis heute Trost und Anerkennung im Engagement um das Gedenken und den Treffen mit anderen Überlebenden. Sie haderte lange mit ihrer Rolle als Überlebende – fehlt ihr doch die eigene Erinnerung an das KZ. Wie kann sie denn als Zeitzeugin gelten, wenn sie nichts bezeugen kann? Nach der Präsentation des Films folgt ein Filmgespräch mit Heike Rode, die Ingelore Prochnow u. a. im Rahmen der Filmerstellung begleitet hat. Sie ist eine der Sprecherinnen der „Lagergemeinschaft Ravensbrück/Freundeskreis e. V.“ und wirkt in der „Initiative für einen Gedenkort ehemaliges KZ Uckermark“ mit. Veranstalter:innen: VVN BdA, Mahn- und Gedenkstätte, in Koop. mit Antirassistischea Bildungsforum Rheinland, AK Gedenkstättenfahrten, Zeitreisen e. V.

Die Neonazi-Szene und ihr Umfeld in Düsseldorf
Do., 25.08., zakk, Fichtenstr. 40, 19.30 Uhr, Eintritt frei
Im Rahmen des Düsseldorfer Edelweißpiratenfestivals gibt es einen aktuellen Einblick in die lokale extreme Rechte mit Schwerpunkt auf die Neonazi-Szene. Was ist aus der „Bruderschaft Deutschland“ geworden, von der kaum noch etwas zu hören ist? Und wie steht es um Neonazi-Parteien wie NPD, „Die Rechte“ und „Der III. Weg“ im Raum Düsseldorf? Was hat es mit der „Aktionsgruppe Düsseldorf“ auf sich, die offen Werbung für den NSU macht? Ist die lokale extreme Rechte in den Corona-Jahren stärker geworden? Diese und weitere Fragen sollen bei der Veranstaltung thematisiert werden. Gerne könnt ihr hierbei auch eure eigenen Erfahrungen und möglicherweise Begegnungen mit der extremen Rechten zur Sprache bringen. Mit Referent*innen des und in Kooperation mit dem „Antirassistischen Bildungsforum Rheinland“.