TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!
!!! TERZ LESEN UND MACHEN ... WERDE UNTERSTÜTZER*IN !!!
Verschiedenes
wir über uns
terz in town
impressum
datenschutzerklärung
e-mail: terz@free.de

Wichtig:

Ihr habt extrem rechte Aktivitäten in Düsseldorf oder Umgebung beobachtet oder sonst wie Kenntnis von solchen erhalten? Übergriffe,Propaganda (Flyer, Sprühereien, Plakate ...), Konzerte, Infostände usw.?

Dann schickt bitte möglichst schnell eine E-Mail an antifaschist_innen-aus-duesseldorf@riseup.net und informiert die lokale Antifa!

Archiv
Juli/August 2022 | Download
Juni 2022 | Download
Mai 2022 | Download
April 2022 | Download
März 2022 | Download
Februar 2022 | Download
Januar 2022 | Download
Dezember 2021 | Download
November 2021 | Download
Oktober 2021 | Download
September 2021 | Download
Juli/August 2021 | Download
Juni 2021 | Download
Mai 2021 | Download
April 2021 | Download
März 2021 | Download
Februar 2021 | Download
Januar 2021 | Download
Dezember 2020 | Download
November 2020 | Download
Oktober 2020 | Download
September 2020 | Download
Juli/August 2020 | Download
Juni 2020 | Download
Mai 2020 | Download
April 2020 | Download
März 2020 | Download
Februar 2020 | Download
Januar 2020 | Download
Dezember 2019 | Download
November 2019 | Download
Oktober 2019 | Download
September 2019 | Download
Juli/August 2019 | Download
Juni 2019 | Download
Mai 2019 | Download
April 2019 | Download
März 2019 | Download
Februar 2019 | Download
Januar 2019 | Download
Dezember 2018 | Download
November 2018 | Download
Oktober 2018 | Download
September 2018 | Download
Juli/August 2018 | Download
Juni 2018 | Download
Mai 2018 | Download
April 2018 | Download
März 2018 | Download
Februar 2018 | Download
Januar 2018 | Download
Dezember 2017 | Download
November 2017 | Download
Oktober 2017 | Download
September 2017 | Download
Juli/August 2017 | Download
Juni 2017 | Download
Mai 2017 | Download
April 2017 | Download
März 2017 | Download
Februar 2017 | Download
Januar 2017 | Download
Dezember 2016 | Download
November 2016 | Download
Oktober 2016 | Download
September 2016 | Download
Juli/August 2016 | Download
Juni 2016 | Download
Mai 2016 | Download
April 2016 | Download
März 2016 | Download
Februar 2016 | Download
Januar 2016 | Download
Dezember 2015 | Download
November 2015 | Download
Oktober 2015 | Download
September 2015 | Download
Juli/August 2015 | Download
Juni 2015 | Download
Mai 2015 | Download
April 2015 | Download
März 2015 | Download
Februar 2015 | Download
Januar 2015 | Download
Dezember 2014 | Download
November 2014 | Download
Oktober 2014 | Download
September 2014 | Download
Juli/August 2014 | Download
Juni 2014 | Download
Mai 2014 | Download
April 2014 | Download
März 2014 | Download
Februar 2014 | Download
Januar 2014 | Download
Dezember 2013 | Download
November 2013 | Download
Oktober 2013 | Download
September 2013 | Download
Juli/August 2013 | Download
Juni 2013 | Download
Mai 2013 | Download
April 2013 | Download
März 2013 | Download
Februar 2013 | Download
Januar 2013 | Download
Dezember 2012 | Download
November 2012 | Download
Oktober 2012 | Download
September 2012 | Download
Juli/August 2012 | Download
Juni 2012 | Download
Mai 2012 | Download
April 2012 | Download
März 2012 | Download
Februar 2012 | Download
Januar 2012 | Download
Dezember 2011 | Download
November 2011 | Download
Oktober 2011 | Download
September 2011 | Download
Juli/August 2011 | Download
Juni 2011 | Download
Mai 2011 | Download
April 2011 | Download
März 2011 | Download
Februar 2011 | Download
Januar 2011 | Download
Dezember 2010 | Download
November 2010 | Download
Oktober 2010 | Download
September 2010 | Download
Juli/August 2010 | Download
Juni 2010 | Download
Mai 2010 | Download
April 2010 | Download
März 2010 | Download
Februar 2010 | Download
Januar 2010 | Download
Dezember 2009 | Download
November 2009 | Download
Oktober 2009 | Download
September 2009 | Download
Juli/August 2009 | Download
Juni 2009 | Download
Mai 2009 | Download
April 2009 | Download
März 2009 | Download
Februar 2009 | Download
Januar 2009 | Download
Dezember 2008 | Download
November 2008 | Download
Oktober 2008 | Download
September 2008 | Download
Juli/August 2008 | Download
Juni 2008 | Download
Mai 2008 | Download
April 2008 | Download
März 2008 | Download
Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 | Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli/August 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli/August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download
Aktuell

Da die analoge Verbreitung der TERZ durch Corona momentan Grenzen gesetzt sind, haben wir ein PDF zum Download erstellt. Vielleicht kommt da mehr TERZ Feeling auf als hier auf unserer Website.

TERZ Mai 2022 als PDF zum Download

Termine

Hinterhof – Linkes Zentrum

Im Hinterhof - Linkes Zentrum versammelt sich ein breites Spektrum linker Gruppen. Es gibt wieder Veranstaltungen. Schaut bitte vor den Veranstaltungen welches Hygienekonzept angewendet wird.

Hier findet ihr die aktuellen Termine!

Der "Hinterhof - Linkes Zentrum" ist ein selbstorganisierter Freiraum für politisches und Kunst.

80 Jahre Bełzec, Sobibór, Treblinka: Die vergessenen Todeslager des Holocaust
Do., 05.05., HSD Düsseldorf, Raum HS 3.E.001, 19h
1942 begannen die Nationalsozialisten mit den systematische Mordaktionen im Osten Polens. Unter der Bezeichnung „Aktion Reinhardt“ wurden die drei speziell eingerichteten Todeslager Bełzec, Sobibór und Treblinka gebaut, in denen die Ermordung mit Gas im Mittelpunkt stand. Das deutsche Gedenken und Erinnern beziehen sich stark auf die etwa 1,1 Millionen jüdischen Menschen, die in Auschwitz getötet wurden. Dass in den Vernichtungslagern von Bełzec, Sobibór und Treblinka insgesamt mindestens 1,8 Millionen Juden und Jüdinnen ermordet wurden, davon ein Drittel aus Polen, ist immer noch wenig bekannt. Der Historiker und Pädagoge Wiesław Wysok stellt diese Orte in den Mittelpunkt seines Vortrages. Er ist stellvertretender Leiter des Staatlichen Museums Majdanek, das auch für das Gedenken in Bełzec und Sobibór zuständig ist. Auf Einladung von „Erinnern für eine Europäische Zukunft e.V.“ in Münster und des Erinnerungsortes ist er zu Besuch, um von seiner Arbeit zu berichten. Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung NRW, in Kooperation mit dem Polnischen Institut Düsseldorf.

Saatgutfestival Düsseldorf
Sa., 14.05., Geschwister-Scholl-Gymnasium, Redinghovenstr. 41, 11 - 17h
Auf dem Saatgutfestival in Düsseldorf dreht sich alles um Vielfalt, Ökologie und Umweltschutz. Das angebotene Saatgut ist frei von geistigen Eigentumsrechten und lässt sich weiter vermehren. Wer sich hier mit Samen und Pflanzen versorgt, braucht im Idealfall nie wieder Samen zu kaufen, so wie es jahrhundertelang funktioniert hat. Beim Saatgutfestival geht es in erster Linie um essbare Pflanzen. Nachdem sich in den letzten Jahrzehnten die Züchtung auf Anforderungen des Handels wie Aussehen, Uniformität, Transport- und Lagerfähigkeit fokussiert hat und der Geschmack dabei auf der Strecke geblieben ist, entdecken immer mehr Menschen die kulinarische Vielfalt der alten Sorten. Dieser Genuss ist denen vorbehalten, die entsprechende Sorten selbst anbauen. Das Saatgutfestival setzt sich für eine größere Vielfalt hier und weltweit ein.

bANDISTA – Yes, we are locked but never down-Tour + Compania Bataclan
Sa., 14.05., Bochum, Kulturzentrum Bhf.-Bochum-Langendreer
Bandista spielen Bosporus-Mestizo, Compania Bataclan dagegen Balkan-Klezmer-ReggaeSka-Swing und anatolische Beats. Sehr tanzbar, groovy und politisch.

Pauls Jets & Elias Hirschl
Di., 17.05., Kassette, Flügelstr. 58, 19.30h, Eintritt: Der Hut freut sich über Spenden für die Künstler*innen
Pauls Jets tauchten im zweiten Drittel der 2010er Jahre relativ plötzlich als blutjunge Band in Wien auf. Bald schon ist der auf charmante Art unterproduziert klingende Indie-Pop der Band ein Geheimtipp in der deutschsprachigen Musiklandschaft. Das Debut erhält vom Musikexpress die seltene Höchstwertung (6/6) und steigt in die österreichischen Albumcharts ein. Soeben veröffentlicht die Band ihr drittes Album „Jazzfest“ – ein fulminanter Höhenflug durch verschiedenste Genres.

Die große Enteignung – und ihre möglichen Folgen
Mi., 25.05., Online-Vortrag (Zoom-Meeting), 19h
In der ersten Runde der Sanktionen gegen Russland nach der Invasion russischer Truppen in der Ukraine hatten die Regierungen der EU und der Nato den schlauen Einfall, den russischen Staat auf einen Schlag um gut 300 Milliarden Euro zu erleichtern: Sie sperrten die Konten, die die russische Zentralbank bei den Zentralbanken der Euroländer und der USA unterhält. Was sind die Folgen? Werden diese Sanktionen die russische Wirtschaft „ruinieren“ (Zitat Annalena Baerbock)? Und/oder werden sie das seit einem Jahrhundert auf dem Dollar basierende internationale Finanzsystem unterminieren? Das Geschehen in der Ukraine beherrscht derzeit die Schlagzeilen. Die Folgen des Wirtschaftskriegs, die es begleiten, dürften die globalen Machtverhältnisse aber letztlich wohl stärker verändern als dieser ganze schreckliche Krieg. Der Referent Lucas Zeise, (Frankfurt/M., Finanzkolumnist der Tageszeitung ‚junge Welt‘) erläutert die Details der großen Enteignung und der russischen Reaktion darauf und versucht Auskunft zu geben über die Konsequenzen. Friedensforum Düsseldorf in Zusammenarbeit mit Marx-Engels-Stiftung und ZAKK.

Das Transitghetto Izbica
Fr., 20.05., HSD Düsseldorf, Raum HS 3.E.001, 19h
Die große Mehrheit der Juden und Jüdinnen, die Ende 1941 noch auf dem Gebiet des Deutschen Reichs lebten, wurde 1942 »nach Osten« deportiert und ermordet. Auch aus dem Protektorat Böhmen und Mähren, der Slowakei und Luxemburg verschleppten die Nationalsozialisten weite Teile der jüdischen Bevölkerung in die Ghettos und Lager im besetzten Polen. Ein Hauptziel war der Distrikt Lublin, wo die Deportierten nicht sofort getötet, sondern zunächst auf Transitghettos verteilt wurden. Das größte war Izbica. Im März 1942 begannen die »Aussiedlungen« aus Izbica in die Mordlager der „Aktion Reinhardt“. Im November 1942 erklärten die Deutschen den Ort für »judenrein«. Die letzte kleine Gruppe jüdischer Bewohner*innen wurde schließlich im April 1943 nach Sobibór verschleppt. Im Zentrum des Vortrags stehen die Deportationen nach Izbica, das Geschehen am Ort sowie die Frage, wie der Umgang mit der Geschichte heute aussieht Dr. Steffen Hänschen (Bildungswerks Stanisław Hantz e.V.) engagiert sich im Rahmen seiner Tätigkeit im Bildungswerk Stanisław Hantz e.V. in der Lubliner Region und in Izbica.

We Are All Detroit
Mo., 16.05., Bambi Filmstudio, Klosterstr. 78, 19h
Ein Blick auf zwei weit entfernte Städte – Bochum und Detroit –, vor denen nach dem Weggang der Autoindustrie gigantischen Herausforderungen liegen. Die Industrie verschwindet, was bleibt sind die Menschen, die nach dem Ende des Industriezeitalters auf der Suche nach einer neuen Identität sind. In Anwesenheit der Regisseur:innen Ulrike Franke und Michael Loeken.

Hoeps & Toes: Der Tallinn-Twist
Di., 17.05., BiBaBuZe, Aachener Str. 1, 19.30, 9,-
Ein Thriller über ein gefährdetes Europa am Rande eines zweiten Kalten Krieges und das verhängnisvolle Zusammentreffen politischer und persönlicher Interessen. Autorenlesung.

Hegel-Hools - Aktionen von Matthias Schamp
Ausstellung bis 10.06., BiBaBuZe, Aachener Str. 1
Für die Freunde des gepflegten Rabaukentums: Hegel-Hooliganismus ist ein Projekt, das der Bochumer Aktionskünstler Matthias Schamp 2016 ins Leben gerufen hat. In einer Zeit, die sonst nur physische Leistungen frenetisch bejubelt, wird mit dem Projekt ein Zeichen gesetzt: Wenigstens einmal soll eine geistige Leistung ebenso lautstark gefeiert werden. Dokumentationsfotos und Utensilien dazu waren kürzlich in der Ausstellung “Beat the System!” im Aachener Ludwig-Forum für Internationale Kunst gezeigt worden. Von dort sind sie nun in die Buchhandlung BiBaBuZe gewandert.