TERZ ist die autonome Stattzeitung für Politik und Kultur in Düsseldorf und Umgebung.
Sie erscheint auf realmanifestiertem Papier zum Ersten eines Monats und wird kostenlos verteilt.
... Mehr Einblicke, bessere Überblicke!
!!! TERZ LESEN UND MACHEN ... WERDE UNTERSTÜTZER*IN !!!
Verschiedenes
wir über uns
terz in town
impressum
datenschutzerklärung
e-mail: terz@free.de

Wichtig:

Ihr habt extrem rechte Aktivitäten in Düsseldorf oder Umgebung beobachtet oder sonst wie Kenntnis von solchen erhalten? Übergriffe,Propaganda (Flyer, Sprühereien, Plakate ...), Konzerte, Infostände usw.?

Dann schickt bitte möglichst schnell eine E-Mail an antifaschist_innen-aus-duesseldorf@riseup.net und informiert die lokale Antifa!

Archiv
Mai 2020 | Download
April 2020 | Download
März 2020 | Download
Februar 2020 | Download
Januar 2020 | Download
Dezember 2019 | Download
November 2019 | Download
Oktober 2019 | Download
September 2019 | Download
Juli/August 2019 | Download
Juni 2019 | Download
Mai 2019 | Download
April 2019 | Download
März 2019 | Download
Februar 2019 | Download
Januar 2019 | Download
Dezember 2018 | Download
November 2018 | Download
Oktober 2018 | Download
September 2018 | Download
Juli/August 2018 | Download
Juni 2018 | Download
Mai 2018 | Download
April 2018 | Download
März 2018 | Download
Februar 2018 | Download
Januar 2018 | Download
Dezember 2017 | Download
November 2017 | Download
Oktober 2017 | Download
September 2017 | Download
Juli/August 2017 | Download
Juni 2017 | Download
Mai 2017 | Download
April 2017 | Download
März 2017 | Download
Februar 2017 | Download
Januar 2017 | Download
Dezember 2016 | Download
November 2016 | Download
Oktober 2016 | Download
September 2016 | Download
Juli/August 2016 | Download
Juni 2016 | Download
Mai 2016 | Download
April 2016 | Download
März 2016 | Download
Februar 2016 | Download
Januar 2016 | Download
Dezember 2015 | Download
November 2015 | Download
Oktober 2015 | Download
September 2015 | Download
Juli/August 2015 | Download
Juni 2015 | Download
Mai 2015 | Download
April 2015 | Download
März 2015 | Download
Februar 2015 | Download
Januar 2015 | Download
Dezember 2014 | Download
November 2014 | Download
Oktober 2014 | Download
September 2014 | Download
Juli/August 2014 | Download
Juni 2014 | Download
Mai 2014 | Download
April 2014 | Download
März 2014 | Download
Februar 2014 | Download
Januar 2014 | Download
Dezember 2013 | Download
November 2013 | Download
Oktober 2013 | Download
September 2013 | Download
Juli/August 2013 | Download
Juni 2013 | Download
Mai 2013 | Download
April 2013 | Download
März 2013 | Download
Februar 2013 | Download
Januar 2013 | Download
Dezember 2012 | Download
November 2012 | Download
Oktober 2012 | Download
September 2012 | Download
Juli/August 2012 | Download
Juni 2012 | Download
Mai 2012 | Download
April 2012 | Download
März 2012 | Download
Februar 2012 | Download
Januar 2012 | Download
Dezember 2011 | Download
November 2011 | Download
Oktober 2011 | Download
September 2011 | Download
Juli/August 2011 | Download
Juni 2011 | Download
Mai 2011 | Download
April 2011 | Download
März 2011 | Download
Februar 2011 | Download
Januar 2011 | Download
Dezember 2010 | Download
November 2010 | Download
Oktober 2010 | Download
September 2010 | Download
Juli/August 2010 | Download
Juni 2010 | Download
Mai 2010 | Download
April 2010 | Download
März 2010 | Download
Februar 2010 | Download
Januar 2010 | Download
Dezember 2009 | Download
November 2009 | Download
Oktober 2009 | Download
September 2009 | Download
Juli/August 2009 | Download
Juni 2009 | Download
Mai 2009 | Download
April 2009 | Download
März 2009 | Download
Februar 2009 | Download
Januar 2009 | Download
Dezember 2008 | Download
November 2008 | Download
Oktober 2008 | Download
September 2008 | Download
Juli/August 2008 | Download
Juni 2008 | Download
Mai 2008 | Download
April 2008 | Download
März 2008 | Download
Februar 2008 | Download
Januar 2008 | Download
Dezember 2007 | Download
November 2007 | Download
Oktober 2007 | Download
September 2007 | Download
Juli/August 2007 | Download
Juni 2007 | Download
Mai 2007 | Download
April 2007 | Download
März 2007 | Download
Februar 2007 | Download
Januar 2007 | Download
Dezember 2006 | Download
November 2006 | Download
Oktober 2006 | Download
September 2006 | Download
Juli/August 2006 | Download
Juni 2006 | Download
Mai 2006 | Download
April 2006 | Download
März 2006 | Download
Februar 2006 | Download
Januar 2006 | Download
Dezember 2005 | Download
November 2005 | Download
Oktober 2005 | Download
September 2005 | Download
Juli/August 2005 | Download
Juni 2005 | Download
Mai 2005 | Download
April 2005 | Download
März 2005 | Download
Februar 2005 | Download
Januar 2005 | Download
Dezember 2004 | Download
November 2004 | Download
Oktober 2004 | Download
September 2004 | Download
Juli/August 2004 | Download
Juni 2004 | Download
Mai 2004 | Download
April 2004 | Download
März 2004 | Download
Februar 2004 | Download
Januar 2004 | Download
Dezember 2003 | Download
November 2003 | Download
Oktober 2003 | Download
September 2003 | Download
Juli/August 2003 | Download
Juni 2003 | Download
Mai 2003 | Download
April 2003 | Download
März 2003 | Download
Februar 2003 | Download
Januar 2003 | Download
Dezember 2002 | Download
November 2002 | Download
Oktober 2002 | Download
September 2002 | Download
Juli/August 2002 | Download
Juni 2002 | Download
Mai 2002 | Download
April 2002 | Download
März 2002 | Download
Februar 2002 | Download
Januar 2002 | Download
Dezember 2001 | Download
November 2001 | Download
Oktober 2001 | Download
September 2001 | Download
Juli/August 2001 | Download
Juni 2001 | Download
Mai 2001 | Download
April 2001 | Download
März 2001 | Download
Februar 2001 | Download
Januar 2001 | Download
Dezember 2000 | Download
November 2000 | Download
Oktober 2000 | Download
September 2000 | Download
Sondernummer | Download
Juli / August 2000 | Download
Juni 2000 | Download
Mai 2000 | Download
April 2000 | Download
März 2000 | Download
Februar 2000 | Download
Januar 2000 | Download
Dezember 1999 | Download
November 1999 | Download
Aktuell

Da die analoge Verbreitung der TERZ durch Corona momentan Grenzen gesetzt sind, haben wir ein PDF zum Download erstellt. Vielleicht kommt da mehr TERZ Feeling auf als hier auf unserer Website.

TERZ Mai 2020 als PDF zum Download

Termine

Hinterhof – Linkes Zentrum

Im Hinterhof - Linkes Zentrum versammelt sich normalerweise ein breites Spektrum linker Gruppen. Aktuell ist nicht nur pandemie­bedingt geschlossen, auch eine Renovierung war und ist geplant. Also haltet die Augen und Ohren offen, wie und wann es hier weitergeht!

Hier findet ihr die aktuellen Termine!

Der "Hinterhof - Linkes Zentrum" ist ein selbstorganisierter Freiraum für politisches und Kunst.

In der TERZ-Rubrik „Cultige Zeiten“ bemühen wir uns stets, Termine und Angebote zusammenzusammeln, wer wo was wann warum wofür wogegen organisiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf selbstorganisierten Veranstaltungen und unabhängigen unkommerziellen Orten, die Angebote zur politischen wie kulturellen Meinungsäußerung und Raum für Diskussionen und gemeinsame Artikulation bieten. Und da geht gerade vor Ort bekanntlich nicht viel, denn diese Räume – in denen ihr in der Regel auch die gedruckte TERZ vorfindet – sind geschlossen oder aber nur in Kleinstgruppe ohne Verweilmöglichkeit zugänglich. Was also tun, in Zeiten, in denen Zeit anders verwendet werden muss oder kann? Denn neben Corona gibt es bekanntlich noch den leider schon normal gewordenen Wahnsinn … und wenn z.B. die Stadt Düsseldorf eine Anmeldung des „1. Mai Bündnisses“ für 100 Personen auf der großen Wiese vor dem Landtag verbietet, obwohl das Bündnis ein markierungs- und ordnergestütztes Distanzkonzept vorgelegt hatte, während der Handel deutlich fülliger florieren darf, dann müssen unsere politischen Handlungsspielräume – konkrete und abstrakte – gerade jetzt erhalten und ausgebaut werden.

Natürlich bietet da „das Netz“ eine Vielzahl von Möglichkeiten, um sich (alleine) sinnvoll zu beschäftigen: von Cocktail- oder Yogakursen über Konzerte, Lesungen und Dokumentationen per Instagram, Youtube & Co. sowie einer Menge lesenswerter Artikel und Beiträge. Wer nicht ins reanimierte Auto­kino möchte, kann so die 66. Kurzfilmtage Oberhausen als Online-Festival verfolgen: vom 13. bis 18.05. werden über 350 Filme online gestellt und Filmemacher*innen stellen ihre Arbeiten persönlich vor, jeden Abend geht ein DJ-Set online, Gespräche und Diskussionen vervollständigen das Programm. Auch die Düsseldorfer Filmkunstkinos bieten einen eigenen Kino on Demand Service (https://kino-on-demand.com/cinemas/filmkunstkinos). Beim ForumFreiesTheater (FFT) bietet das Game-Theater-Kollektiv machina eX mit Lockdown an fünf Abenden im Mai ein Spiel, das gemeinsam in der Messenger-App Telegramm gespielt wird (https://fft-duesseldorf.de). Und am 13.05. meldet sich das AK47 mit einem Konzert von Die Schwarzen Schafe im Live-Stream ab 21h.

Buchhandlungen dürfen inzwischen wieder öffnen und ein Besuch bei BiBaBuZe lohnt sich – nicht nur, weil es hier die Print-TERZ gibt – und hoffentlich öffnen einige Stadtbüchereien und die Museen noch im Mai. Ansonsten seien die vielfältigen Online-Beiträge der Mahn- und Gedenkstätte empfohlen – die man jetzt auch virtuell in 3D besuchen kann (https://art.vision/mahn-und-gedenkstaette) – wie die Facebook-Beiträge der Reihe „Im Kessel - 17 Tage im April“, in der das Kriegsende und die Befreiung Düsseldorfs vor 75 Jahren anhand von 17 Geschichten und Fotos vom 1. April (Schließung des Ruhrkessels) bis zum 17. April 1945 (Befreiung der Stadt und Kriegsende an Rhein und Ruhr) erinnert wurde, sowie die Reihe „Jeder Mensch hat einen Namen“, die an die 2.587 ermordeten Düsseldorfer*innen während der Shoah erinnert, indem stellvertretend die Lebensgeschichten einiger weniger erzählt werden.

Jetzt den Arsch hochkriegen, sich einmischen und einbringen: Inzwischen ist absehbar, dass die Pandemie gerade Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen und Lebenssituationen besonders heftig trifft und gerade in der von Handel- und Dienstleitungen geprägten Stadt Düsseldorf mit hohen Lebenshaltungskosten nimmt das Armutsrisiko für viele deutlich zu. Ganz konkret kann z.B. das Engagement des Zakk gemeinsam mit fiftyfifty einer Lebensmittelausgabe für arme Menschen mit Sach‑, Geld- und Zeitspenden unterstützt werden – ebenso wie die Altstadt-Armenküche, die inzwischen mit über 200 Mahlzeiten täglich die Ausgabe verdoppelt hat müssen. Auch die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative Stay! – die Menschen in prekären aufenthaltsrechtlichen Situationen unterstützt mit medizinischer Hilfe und Rechtsberatung – arbeitet weiter. Nicht nur diese konkreten Hilfen gilt es auszubauen, auch Diskussionen des solidarischen und politischen Umgangs mit dieser Situation – wie z.B. Konzepte eines bedingungslosen Grundeinkommens – gilt es anzustoßen. Sehenswert bleibt auch der virtuelle investorenkritische Spaziergang durch Düsseldorf-Oberbilk vom Bündnis bezahlbarer Wohnraum (https://bezahlbarer-wohnraum-duesseldorf.de/virtueller-investorenkritischer-stadtrundgang), geplant anlässlich des Housing Action Days im März. So versucht sich Politischer Protest 2.0 online, wie auch die Kampagne #LeaveNoOneBehind der Seebrücke gegen die unmenschlichen Bedingungen für geflüchtete Menschen an der EU-Außengrenze oder die Aktionen der Klimabewegung Fridaysforfuture zeigen.