konsumonsum

Deutsch-polnisches Wandbild
Bachstr. 126, neben den Bilker Arcaden

Warschau und Düsseldorf verbindet seit 20 Jahren eine Städtepartnerschaft, sicherlich ein guter Grund für Zeichen dieser Partnerschaft im öffentlichen Raum.
Vor 2 Jahren begann Farbfieber einen Kulturaustausch mit Künstler_innen aus Polen.
In Warschau arbeitete Farbfieber mit der Fundacja Open Art Projects, dem Kulturamt Warschau und der Künstlergruppe Twozywo zusammen. Twozywo ist eine in Polen sehr bekannte Künstlergruppe, die in vielen Städten Wandbilder gemalt hat. Im Nov. 2010 ist in Warschau an einer großen belebten Straße das erste deutsch-polnische Wandbild entstanden. Täglich wird es von tausenden Auto- oder Busreisenden gesehen.
"Człowieczy los – Menschliches Schicksal" ist ein Bild, das sich mit den Veränderungen der letzten Jahre auseinandersetzt. Im polnischen Wort Człowieczy verbirgt sich das Wort "Schaf". Das Wandbild spielt mit diesem Wort und will anregen, über die sozialen Bedingungen dieser Veränderungen und über zwischenmenschliche Beziehungen nachzudenken.
Jetzt wurde zusammen mit dem Künstler Ivo Nikic von der Gruppe "szu szu" aus Warschau und dem Düsseldorfer Künstler Klaus Klinger an der Bachstr. 126 das Partnerbild an einer 21 Meter hohen Wand gestaltet, die von den Eigentümern, Gebrüder Caasmann, zur Verfügung gestellt wurde. Die Künstlergruppe "szu szu" ist in Polen durch verschiedene Interventionen im öffentlichen Raum bekannt.
"Konsumonsum" ist eine ironische Anspielung auf unser Konsumverhalten und auf die augenblickliche Krise, die vor allem Menschen mit wenig Geld betrifft. Ist das Glas noch halbvoll oder schon halbleer, bedroht von einer großen Welle? Geht es um Kaufen, Kaufen, Kaufen oder um Existenzsicherung? Die Nähe des neuen Einkaufscenters neben dem Wandbild mit seinen Versprechungen hat sicherlich die Ideenfindung beeinflusst.
www.farbfieber.de

einspruch

Wie die Anti-Atom-Freund_innen aus Zeeland berichten, gibt es für Menschen aus NRW die Möglichkeit, gegen den Bau der neuen Atomzentrale mit vier Reaktoren in Borsselle bei Vlissingen Einspruch einzulegen: Termin ist der 12. Januar. Auf der Seite von Contratom gibt es einen ganz aktuellen Text mit Begründung und Formulierung des Einspruchs. Der Link zum Einspruch:
www.contratom.de/2011/12/05/einspruche-gegen-neues-akw-in-holland-moglich/